Kürzlich gesehene Filme

Hier kommt alles rein, was sonst keinen Platz findet
Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Kürzlich gesehene Filme

Beitrag von Johnny » Di 4. Jul 2017, 13:36

Schön, dass Ihr Beide endlich wieder was miteinander unternehmen könnt. Das freut mich sehr! :bolian1:
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3807
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Kürzlich gesehene Filme

Beitrag von kevin » Di 4. Jul 2017, 15:37

Ich müsste vielleicht erwähnen, dass dies einer der anderen Neffen war, nicht der, der den Unfall hatte. Der ist noch zu klein dafür.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Kürzlich gesehene Filme

Beitrag von Johnny » Di 4. Jul 2017, 19:10

Ich bin bis dato immer nur von einem Neffen ausgegangen. Nichts in unseren Unterhaltungen hätte jemals auch nur ansatzweise darauf hingedeutet, dass Deine unmittelbare Familie über Deine Mutter, Deine Schwester und besagten Neffen hinausgeht. :?
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3807
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Kürzlich gesehene Filme

Beitrag von kevin » Di 4. Jul 2017, 19:37

Die Familie besteht tatsächlich noch aus mehr Mitglieder, die aber meistens in unseren Diskussionen keine Rolle Spielen und ich sie deshalb auch nicht erwähnte.
Das mit den Neffen, hätte ich von anfang an besser erklären sollen. Sorry. Ich habe drei Neffen ;)

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Kürzlich gesehene Filme

Beitrag von Johnny » Mi 5. Jul 2017, 00:07

Danke für die Aufklärung, aber meines Wissens nach, haben wir noch nie über unsere Familien diskutiert.
Bild

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1085
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kürzlich gesehene Filme

Beitrag von Frank » Di 11. Jul 2017, 09:43

Passengers



Die Story ist zwar recht vorhersehbar, aber hier ist eindeutig der Weg das Ziel.
Interessantes Setting, Star des Films ist für mich das Raumschiff selbst, die Avalon.

Und natürlich stellt sich unweigerlich die Frage: Wie hätte man selbst an Jims Stelle gehandelt?

Mir hat der Film gefallen, kommt dann auch als BD ins Regal.

Bewertung: Warp 8

Gruß, Frank

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Kürzlich gesehene Filme

Beitrag von Johnny » Mi 26. Jul 2017, 12:07

Spider-Man Homecoming ist eine gelungene Mischung aus dem MCU, John Hughes' Filmen inkl. Liebeserklärung an die 80er, mit einem Quäntchen Star Trek und einer ordentlichen Schöpfkelle voll Star Wars (Lego Werbung). Mir hat er Spass gemacht, auch wenn ich irgendwie nicht diesen Film erwartet hatte. Alles in allem reicht's trotzdem für eine solide 2, auch wegen der ein oder anderen schönen Überraschung. :D

Valerian Die Stadt der tausend Planeten weckte schon beim Trailer den Verdacht in mir, dass Luc Besson sich gedacht haben könnte "Wenn James Cameron nicht in die Pötte kommt, dann mach' ich das und zeige, was heutzutage visuell alles auf der Kinoleinwand möglich ist." und ich wurde nicht enttäuscht. Die Story ist nicht bahnbrechend neu, die Romanze funktioniert nur bedingt und ja, Das Fünfte Element ist der bessere Film, aber ich bin geneigt zu sagen, dass ich in diesem Jahr noch nichts besseres im Kino gesehen habe. Für eine glatte 1 reicht es nicht, aber eine 1- muss ich vergeben.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3807
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Kürzlich gesehene Filme

Beitrag von kevin » Mi 26. Jul 2017, 16:58

Johnny hat geschrieben:
Mi 26. Jul 2017, 12:07
Valerian Die Stadt der tausend Planeten weckte schon beim Trailer den Verdacht in mir, dass Luc Besson sich gedacht haben könnte "Wenn James Cameron nicht in die Pötte kommt, dann mach' ich das und zeige, was heutzutage visuell alles auf der Kinoleinwand möglich ist." und ich wurde nicht enttäuscht. Die Story ist nicht bahnbrechend neu, die Romanze funktioniert nur bedingt und ja, Das Fünfte Element ist der bessere Film, aber ich bin geneigt zu sagen, dass ich in diesem Jahr noch nichts besseres im Kino gesehen habe. Für eine glatte 1 reicht es nicht, aber eine 1- muss ich vergeben.
Ich geh am Samstag rein. Bin echt gespannt :mrgreen:
Zur Einstimmung habe ich mir auf Netflix nochmals The Fifth Element angeschaut. Auch wenn nicht mehr alle Effekte überzeugen, ist er für einen 20 Jahre alten Film!, visuell immer noch beeindruckend und die Schauspieler sind einsame spitze.
Hach, 1997 war so ein tolles Filmjahr :D

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Kürzlich gesehene Filme

Beitrag von Johnny » Do 27. Jul 2017, 11:50

Ich gehe am Dienstag noch einmal rein und sollte er anschließend noch laufen, dann vielleicht auch ein drittes Mal. Die 3D-Blu-ray Disc ist jedenfalls schon vorbestellt. :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3807
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Valerian

Beitrag von kevin » Sa 29. Jul 2017, 23:34

Sooo, ich bin gerade zurück von Valerian und kann deine Begeisterung leider nicht teilen.
Mir und meinem Kumpel hat der Film so gar nicht zugesagt. Ich kenne den Comic nicht und kann daher nur den Film selbst bewerten. Ich hatte mehrmals das Gefühl, dass man nicht genau wusste, was mit dem Film anzufangen. Ein bisschen, fifth Element, ein bisschen Avatar...das wäre ja alles schön und gut, wenn nicht gefühlt jede Szene so in die länge gezogen wurde.
Dazu hatte ich riesen Probleme mit den beiden Hauptdarstellern Dane DeHaan und Cara Delevingne. Die Rolle des Valerian passte so gar nicht zu Dane DeHaan. Man versucht dem Zuschauer weiss zu machen, dass er so ein toller Frauenheld ist etc. aber ich dachte immer wieder "man, der Junge hat noch nicht mal nen Bartwuchs". Ich war überrascht, als ich vorhin auf IMDB gesehen habe, dass er doch schon 31 Jahre alt ist. Trotzdem wirkte er für diese Rolle zu jungenhaft und somit passte mir die Liebesgeschichte natürlich auch nicht. Cara Delevingne war zwar süss anzusehen, aber sie hat auch nur diesen einen Gesichtsausdruck, und das 138 min lang!

Es gab aber auch positives. Highlight waren Cliver Owen und Rihanna. Die beiden haben den Film echt bereichert. Und dann natürlich die atemberaubenden visuellen Effekte. Wahnsinn, welche Vielfalt da auf die Leinwand gezaubert wurde. 3D war stetig präsent und auf sehr hohem Niveau. Auch da ein grosses Kompliment. Das war's aber auch schon.

Ich bin froh, habe ich den Film im Kino gesehen, denn ich denke, nur da kann er Visuell richtig überzeugen (wie bei Avatar). Aber ich muss auch sagen, ich brauch ihn nicht nochmals zu sehen.

Antworten

Zurück zu „Sprich dich aus“