J.R.R.Tolkiens Mittelerde

Hier kommt alles rein, was sonst keinen Platz findet
Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3607
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: J.R.R.Tolkiens Mittelerde

Beitrag von Johnny » Mo 15. Dez 2014, 19:44

Was, wo denn? :cardie: Ich seh' nur die Kinoversion und die Trilogie, ebenfalls in der Kinofassung, in allen Varianten! :vulcan1:

So hart wie dieses Mal war es bisher noch nicht für mich gewesen auf den 30. Dezember warten zu müssen und ich muss mich jetzt echt zusammenreissen. HFR gefällt mir nicht, keinem von uns, denn durch diese extreme Klarheit wirkt alles künstlich, um nicht zu sagen billig. "Grünes Essen mag ich nicht!" :lol:
Da fehlt das reguläre 3D, wie auch bei uns. Ich hoffe, dass sich das noch ändert, ansonsten werden wir wohl in die reguläre Variante gehen.

Bei dem Preis kann man als echter Fan ruhig mal ins kalte Wasser springen, denke ich, aber Hörspiel ist nicht gleich Hörspiel! Am einfachsten machen es einem jene, die einfach nur auf die Originaltonspur des Films, der Serie zurückgreifen, diese ggf. kürzen und das Ganze mit einem Erzähler ergänzen. Dann gibt es die Klassiker von Europa z.B., mit denen man wohl aufgewachsen sein muss, um sie so richtig gut zu finden. Als Dritte im Bunde sind da die Radiohörspiele, die wirklich sehr professionell, aber auch oft entsprechend anspruchsvoll ausfallen. Dementsprechend oft greifen sie deshalb auch auf Werke für ihre Produktion zurück, die weit ab vom Mainstream liegen und in der Regel alles andere als leichte Kost sind. Und last but not least haben wir da noch die "neue" Art der Hörspiele, die, wie 95% der britischen Audio Adventures ganz ohne Erzähler auskommen. Manchmal übernimmt die Haupfigur diese Funktion mit, aber so oder so ist das nicht meins. "Grünes Essen mag ich nicht!" :lol:

Abschliessend muss ich noch "beichten", dass ich es nicht durchgehalten habe und mir sowohl die Extended Edition von Der Hobbit Eine unerwartete Reise als auch von Der Hobbit Smaugs Einöde angesehen habe und muss sagen, dass sie meine Meinung zwar nicht komplett herumreissen, aber doch wesentlich verbessern konnten. Sie fühlen sich nicht ergänzt an sondern einfach so, wie sie sein sollten, so, als wären die Kinoversionen nicht das Original sondern gekürzt, extrem gekürzt, so, wie z.B. verstümmelte Horrorfilme, die unbedingt ab 16 an den Mann gebracht werden sollen. Schon allein' die Szenen mit Beorn sind mir die Anschaffung wert! :D
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3831
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: J.R.R.Tolkiens Mittelerde

Beitrag von kevin » Do 18. Dez 2014, 17:17

Johnny hat geschrieben:Was, wo denn? :cardie: Ich seh' nur die Kinoversion und die Trilogie, ebenfalls in der Kinofassung, in allen Varianten! :vulcan1:
Zum Beispiel hier Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere - Extended Version Blu-ray

Peter Jackson ist offen für weitere Abenteuer in Mittelerde
"Wenn ich morgen anfangen sollte, würde ich Nein sagen, weil ich auf jeden Fall eine Pause brauche und meine Kopf leer bekommen möchte. Außerdem möchte ich mich meinen Geschichten über Neuseeland widmen, da mich Herz und Leidenschaft in diese Richtung trägt. Aber wenn man mich in zwei oder drei Jahren fragen würde, sage ich bestimmt Ja.

Es wäre schwer für mich zu sehen, dass ein anderer Filmemache in diese Welt eintaucht. Ich habe einen emotionalen Besitzanspruch."


Finde ich eine super Einstellung. Er soll seinen Kopf jetzt erst mal frei machen von Mittelerde, etwas andere Filme machen. Dazwischen soll Warner die Rechtliche Situation mit Tolkien Enterprises oder neu Middle-earth Enterprises klären und sich die nötigen Rechte beschaffen. Danach könnte Jackson mit neuem Elan und neuen Ideen wieder Vollgas geben.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3607
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: J.R.R.Tolkiens Mittelerde

Beitrag von Johnny » Fr 19. Dez 2014, 12:57

Das ist ja echt bekloppt! :lol: :bolian1:

Und noch einmal: ÜBERRASCHUNG! :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3831
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: J.R.R.Tolkiens Mittelerde

Beitrag von kevin » Fr 19. Dez 2014, 14:04

Es ist halt seiiinnn schaaaaatzzzzzzzz :lol:

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3607
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Basiert auf J.R.R.Tolkien's Mittelerde

Beitrag von Johnny » Fr 19. Dez 2014, 14:54

Ich weiss nicht, ob ich das hier schon mal geschrieben habe, aber ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass er keine weiteren von Tolkien's Werken verfilmt, sondern von dessen Erben die Recht erwirbt in Mittelerde eigene Geschichten zu erzählen, vielleicht inkl. dem ein oder anderen bekannten Charakter.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3831
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: J.R.R.Tolkiens Mittelerde

Beitrag von kevin » Fr 19. Dez 2014, 15:52

Das klingt ganz nach Peter Jackson ;) Ich wäre dafür.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3607
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Basiert auf J.R.R.Tolkien's Mittelerde

Beitrag von Johnny » Fr 19. Dez 2014, 19:27

Ich auch, und da es dann ja keine Vorlage mehr geben würde, könnte auch ich endlich ganz entspannt einfach nur geniessen. :D
Bild

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3607
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: J.R.R.Tolkiens Mittelerde

Beitrag von Johnny » Di 23. Dez 2014, 19:06

Oh, oh, jetzt warst Du hier und hast kein einziges Wort über den letzten Der Hobbit Film verloren. :roll: So schlimm? :?
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3831
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: J.R.R.Tolkiens Mittelerde

Beitrag von kevin » Di 23. Dez 2014, 19:15

So, ich habe endlich The Hobbit: The Battle of the Five Armies gesehen und (wie erwartet) war ich wieder mal baff.
Die erste hälfte war sehr ruhig und hat langsam gezeigt was uns in der zweiten hälfte erwartet. Das was dann kam, habe ich noch nie gesehen.
Ich wusste nicht dass der schreckliche Krieg, das Leid und die Zerstörung sooo schön aussehen kann. Das Böse, egal ob Ringgeister, Azog oder andere, sie alle waren so angsteinflössend und bedrohlich wie noch nie. Was die Gewalt angeht, ist dieser Film hier der gewalttätigste von allen, Herr der Ringe mit eingeschlossen.

Die Effekte waren atemberaubend und wohl mit das beste was ich bis jetzt gesehen habe. Entweder wurden hier wieder vermehrt Menschen in Kostümen eingesetzt oder die Technik ist so weit und man erkennt den Unterschied zwischen Real und CGI nicht mehr. Mir ging es so. Es könnte sein dass es auch nur an der HighFrameRate lag, ich weiss es nicht. Der ganze Film sah einfach bombastisch aus.

Die Schauspieler allesamt haben einen super Job gemacht, allen voran Richard Armitage und natürlich Martin Freeman.

Der Soundtrack war überraschenderweise sehr zurückhaltend. Viele Passagen, besonders im Krieg waren komplett frei von Musik, was das ganze nochmals ein Quäntchen realistischer gemacht hat. Der Soundtrack selbst scheint aber wiederum ordentlich zu sein. Ich muss ihn mir auf jeden fall noch kaufen und mal in einer ruhigen Stunde zu Gemüte führen.

So bedrohlich und Traurig der Film auch war umso schöner war dann der Schlussakt. Ich möchte hier nichts Spoilern aber mir kamen die Tränen.
Ok vielleicht ein kleiner Spoiler
Spoiler:
Nach der schrecklichen Schlacht, die Szene mit Bilbo und Gandalf wo er seine Pfeife putzt, alles ohne worte, die Bilder allein sprachen für sich.
Die Aussage dass Geld allein nicht glücklich macht und dass man an Familie und Freunde festhalten soll, gefiel mir so gut. In der heutigen Zeit wo jeder sein Egotrip durchziehen möchte, ist das eine Wohltat.

Unbegreiflich fand ich das Publikum, Kaum ist die Schlussszene vorbei, steht das halbe Kino sofort auf und geht, ich hörte dabei die schlimmsten Beschimpfungen wie schlecht der Film war, dass er der schlechteste der Reihe ist... Das hat meine Wehmütige Stimmung am Schluss doch etwas gedämpft. Ich war froh als all diese Miesepetrigen Leute draussen waren damit ich in ruhe den Abspann und die schöne Musik geniessen konnte.

Wieder ist ein Kapitel schon fast abgeschlossen. Noch ein Jahr warten bis die Extended Edition erscheint (ich habe es gemerkt dass Storytechnisch an vielen Stellen gekürzt wurde) und dann ist es bis auf weiteres endgültig vorbei mit unserem Mittelerde.

Danke Peter Jackson für nochmals drei wunderbare Filme die das Mittelerde Universum noch runder machen. Du bist einfach der grösste.

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1097
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: J.R.R.Tolkiens Mittelerde

Beitrag von Frank » Mi 24. Dez 2014, 01:37

kevin hat geschrieben: ...
Unbegreiflich fand ich das Publikum, Kaum ist die Schlussszene vorbei, steht das halbe Kino sofort auf und geht, ...
Das stört mich auch immer ungemein.
Ich bleibe auch immer bis ganz zum Schluss sitzen.
Manchmal wird der Film vorher aber auch schon vom Vorführer abgewürgt. :shock:

Gruß, Frank

Antworten

Zurück zu „Sprich dich aus“