Christopher Nolans Interstellar

Hier kommt alles rein, was sonst keinen Platz findet
Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3802
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von kevin » So 9. Nov 2014, 00:34

Du sagst es, so ein Gefühl hatte ich zuletzt 2001 als ich Lord of the Rings geschaut habe.
Ich bin gespannt was passiert wenn ich den Film noch ein zweites mal sehe, ob sich die Gefühle immer noch so toll anfühlen, ob sich das ganze noch intensiviert oder ob es eher abflaut. Aber momentan muss ich wirklich sagen, das ist das beste was ich bisher gesehen habe.

Doctor Who wäre auf jeden fall ein Blick wert und das Timing wäre perfekt, nur empfange ich leider kein Fox. Auf Netflix habe ich ihn auch noch nicht gefunden. Schade :ferengi005:

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von Johnny » So 9. Nov 2014, 14:00

Da bin ich auch mal gespannt. Weisst Du schon, wann Du ihn Dir nochmal ansiehst?

Das wird noch ein Weilchen dauern, denn es heisst ja "First on FOX", aber Anfang des Jahres solte es soweit sein, genauso wie der Release der DVD/Blu-ray Disc Box, aber Dank NETFLIX hast Du ja schon jetzt die freie Auswahl zwischen dem neunten Doctor, dem zehnten und dem elften. ;) Wenn Du auch nur den Hauch einer Chance siehst ein Whovian zu werden, dann solltest Du wirklich mit Christopher Eccleston beginnen, denn mit dem Jubiläumsspecial Der Tag des Doctor's schliesst sich der Kreis. Es ist fantastisch und funktioniert natürlich auch für sich allein' ganz hervorragend, aber mit all den Erinnerungen aus den vorangegangenen Abenteuern wird es zu wirklich etwas ganz besonderem! :D
Weisst Du was, fang doch einfach damit an. Dann hast Du den besten Einstieg in Doctor Who, den man überhaupt haben kann und wenn dieses Meisterwerk zum 50. Jubiläum nicht ausreicht, um die Flamme zu entfachen, dann kannst Dur Dir die ganze Serie sparen. Oh Gott, jetzt bin ich richtig neidisch, ob dieser Möglichkeit und im Hinblick darauf, was alles noch vor Dir liegt! :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Der Tag des Doktors

Beitrag von Johnny » Mo 10. Nov 2014, 14:48

Trekkie hat geschrieben:Weisst Du was, fang doch einfach damit an. Dann hast Du den besten Einstieg in Doctor Who, den man überhaupt haben kann und wenn dieses Meisterwerk zum 50. Jubiläum nicht ausreicht, um die Flamme zu entfachen, dann kannst Dur Dir die ganze Serie sparen. Oh Gott, jetzt bin ich richtig neidisch, ob dieser Möglichkeit und im Hinblick darauf, was alles noch vor Dir liegt! :mrgreen:
Ich habe mich selbst so angeheizt, dass ich noch gestern abend meinen eigenen Ratschlag befolgen bzw. überprüfen musste, und ja, es funktioniert ganz fantastisch! :D
Aber damit lass' ich es jetzt auch gut sein, denn erstens habe ich die Werbetrommel nun lange genug gerührt und zweitens geht's hier ja nicht um Doctor Who, sondern Interstellar. :oops: ;)
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3802
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von kevin » Mo 10. Nov 2014, 15:06

:rommie: Ab dir muss ich immer wieder schmunzeln. So beherzt versuchst du uns den Doctor nahe zu bringen und machst dich selber immer wieder aufs neue Heiss auf die Serie. Das nenne ich liebe zu einer Serie :bolian1:

"Der Tag des Doktors" habe ich soeben auf Netflix gefunden. Staffel 7 Folge 15. Ich vertraue dir und ich verspreche, ich schaue mir die Folge diese Woche noch an. Und gib dann natürlich mein Fazit dazu ;)
Die Serie bekommt allgemein schon fast die volle Anzahl an Sterne :shock:

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von Johnny » Mo 10. Nov 2014, 15:24

Ja, so ist das wohl. 8-)

Fein, mach' das! :bolian1: Das liegt einfach daran, dass die Serie ebenso gut, wie abwechslungsreich ist - ihre grösste Schwäche ist gleichzeitig auch ihre grösste Stärke. ;)
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3802
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von kevin » Di 11. Nov 2014, 22:07

Trekkie hat geschrieben:Weisst Du schon, wann Du ihn Dir nochmal ansiehst?
Da habe ich ja eine Frage übersehen ;)
Nein ich weiss noch nicht wann ich ihn nochmals ansehen werde. Dieses Wochenende wird wohl nüx draus. Vielleicht aber nächstes Wochenende. Ich möchte ihn auf jeden Fall nochmals sehen, am besten in einer Spätvorstellung, damit es so wenig Leute wie möglich im Saal hat ;)

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von Johnny » Di 11. Nov 2014, 22:33

Bei uns sind die Nachmittagsvorstellung unter der Woche immer am leersten, ausser am Kinotag, natürlich.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3802
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von kevin » Do 13. Nov 2014, 13:03

Heute Abend/Nacht ist es soweit und ich geb dem Doctor eine Chance ;)

Nachmittags läuft bei uns das Kino meist noch nicht, und wenn dann nur Kindervorstellungen. Deshalb muss ich immer auf Mitternachtsvorstellungen hoffen.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von Johnny » Do 13. Nov 2014, 13:24

Cool, ich bin schon gespannt, was Du sagst und welcher Doctor, bei Gefallen, Deiner wird, denn eigentlich heisst es ja "You never forget your first Doctor", Du wirst jedoch mit allen dreizehn einsteigen. :bolian1:
Übrigens, ich will da noch kurz Aufklärungsarbeit leisten. Doctor ist sein von ihm gewählter Name und kein Titel, weshalb er eigentlich immer voll ausgeschrieben und nicht mit Dr. abgekürzt wird, und mit C, in der Englischen Originalschreibweise, und ohne den Zusatz Who. Er ist einfach nur der Doctor! Es hat Jahre gedauert bis das endlich alle begriffen und akzeptiert hatten, doch seit 2013 geht der Kuddelmuddel schon wieder los und nicht nur in Deutschland. :?

Echt? Da wär' ich hoffnungslos verloren. Erstens, weil die Abendvorstellungen die teuersten sind und zweitens, weil ich bei einem Film mit Überlänge schon um 20:00 Uhr Probleme hätte wach zu bleiben. In die Spätvorstellung könnte ich nur gehen, wenn ich einen warmen Platz zum schlafen bräuchte, denn ich würde die Werbung schon nicht überstehen. :oops: :lol:
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3802
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von kevin » Do 13. Nov 2014, 14:00

Trekkie hat geschrieben:Übrigens, ich will da noch kurz Aufklärungsarbeit leisten. Doctor ist sein von ihm gewählter Name und kein Titel, weshalb er eigentlich immer voll ausgeschrieben und nicht mit Dr. abgekürzt wird, und mit C, in der Englischen Originalschreibweise, und ohne den Zusatz Who. Er ist einfach nur der Doctor!
Danke für die Aufklärung, habe ich nicht gewusst und mein Kommentar oben bereits korrigiert ;)

Antworten

Zurück zu „Sprich dich aus“