Christopher Nolans Interstellar

Hier kommt alles rein, was sonst keinen Platz findet
Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3812
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von kevin » Mi 5. Nov 2014, 16:13

Und noch ein Kinofilm.
Christopher Nolans Interstellar scheint ja ein sehr vielversprechender Film zu sein von dem man erwartet dass er der beste Film des Jahrzehnts ist.
Am Freitag ist es für mich dann so weit und ich widme mich diesem 3Stunden Epos in meinem Lieblingskino :)
Ich erwarte ein spannendes Bildgewaltiges SciFi Drama das mit wenig Action, dafür aber mit viel Gefühl daher kommt und unter die Haut geht.
Besonders bin ich auf die Schauspielerische Leistung von Matthew McConaughey gespannt die ja jetzt schon als Oscarverdächtig gehandelt wird. Witzig, und das von nem Typen der die Schule geschmissen hat, der keine richtige Schauspielerische Ausbildung gemacht hat und damals nur zum Spass vor die Kamera stand.



Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1085
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von Frank » Do 6. Nov 2014, 17:18

Würde ich sehr gerne im Kino sehen.
Aber bei meinem Dienst ist das immer sehr problematisch ...

Gruß, Frank

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3812
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von kevin » Fr 7. Nov 2014, 10:42

Ach echt? Das ist schade.
Ich bin sehr gespannt auf heute Abend. Mal schauen ob sich die drei Stunden lohnen.
Natürlich gibt's dann noch eine kleine Spoiler freie Kritik ;)

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von Johnny » Fr 7. Nov 2014, 12:21

Frank hat diese Problematik doch schon so oft angesprochen und die Zeiten der meisten seiner Beiträge sprechen dahingehend eine deutliche Sprache!
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3812
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von kevin » Fr 7. Nov 2014, 13:22

Klar, aber es gibt ja auch mal Tage an denen man frei hat oder sogar Ferien. Da kann es vorkommen dass man dann ins Kino geht, aber es muss dann natürlich Zeitlich passen, und das genau dann der richtige Film im Kino läuft, passiert ja auch nur sehr selten :lol:

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von Johnny » Fr 7. Nov 2014, 14:30

Noch ein Grund mehr auf den Erfolg von NETFLIX zu hoffen! ;)
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3812
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von kevin » Fr 7. Nov 2014, 15:42

Dem stimme ich zu. Ich finde Netflix immer noch eine wirklich feine Sache :bolian1:

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1085
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von Frank » Sa 8. Nov 2014, 01:52

Ich sehe die Filme dann ja irgendwann; das ist nicht das Problem.
Aber einige Filme würde ich dann doch gerne auf der großen Leinwand sehen.

Gruß, Frank

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3812
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von kevin » Sa 8. Nov 2014, 18:16

Wow hei, es ist bald 24h her seit ich Interstellar gesehen habe und ich bin immer noch total geflasht.
So eine Wahnsinns Space Odyssey habe ich wirklich nicht erwartet. Das geht schon fast in Richtung Kubrick's 2001 A Space Odyssey.
Das ist kein Film den man so rasch, rasch schaut und dann wieder vergisst, er ist langatmig, für diese Reise muss man auf jeden fall fit sein. Die Story ist sehr Wissenschaftlich und dementsprechend fordernd für den Zuschauer. Wenn man sich aber darauf einlassen kann, wird man auch entsprechend belohnt. Das ist kein Film mehr, das ist eine Erfahrung die man macht.
Die Schauspieler, allen voran Matthew McConaughey spielen fantastisch. Fast in jeder Szene so präsent zu sein ist schon beeindruckend. Der muss einfach einen Oscar dafür bekommen.
Die Effekte sind super. Das ist ein extrem realistisches Szenario dass sie da aufgebaut haben. Der Soundtrack ist eher im Hintergrund aber stetig aktiv, pulsierend, ähnlich wie in Nolan's Inception oder The Dark Knight.

Ganz ehrlich, ich glaube Interstellar hat das Zeug unsterblich zu werden, über den Film wird man noch über Jahre hinweg Sprechen.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3601
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Christopher Nolans Interstellar

Beitrag von Johnny » Sa 8. Nov 2014, 21:30

Das klingt aber nach weitaus mehr als "nur" total geflasht, das klingt nach Deinem neusten absoluten Lieblingskultfilm, und das nach nur einmal anschauen. ;) Ist es nicht immer wieder ein Wahnsinnsgefühl, wenn das passiert? Ich freu' mich sehr für Dich! :D

Übrigens, da Dramen ja nun wirklich Dein Ding zu sein scheinen möchte ich Dir noch einmal Doctor Who ans Herz legen, denn Du wärst bei dieser Serie nicht nur generell gut aufgehoben, sondern ganz besonders bei der aktuellen achten Staffel, der ersten des zwölften Doctor's, die nächsten Samstag bei FOX auf Deutsch in Doppelfolgen startet. Es wäre also das perfekte Timing für Dich.
Zuletzt geändert von Johnny am So 9. Nov 2014, 13:51, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Antworten

Zurück zu „Sprich dich aus“