Star Wars

Hier kommt alles rein, was sonst keinen Platz findet
Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3607
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Star Wars

Beitrag von Johnny » Sa 18. Okt 2014, 16:01

Bild

Da wir uns erst kürzlich relativ ausführlich über Star Wars unterhalten haben, lieber Kevin - naja, Du hast gefragt, ich habe geantwortet, Du hast... -, dachte ich mir, es wäre aus gegebenem Anlass eine Gute Idee einen Star Wars Thread zu eröffnen. Da kommt in Zukunft einiges auf uns zu, nun angeblich sogar eine ganze Obi-Wan Kenobi Trilogie. Zu dem obigen Photolink zur Star Wars Union möchte ich noch kurz anmerken, dass in der Danksagung 20th Century Fox mit keiner Silbe erwähnt wird. Sie dürften also endgültig draussen sein. Ausserdem wünschte ich, dass es so eine Aktion auch mal für Star Trek geben würde. Da hätten sie wirklich einen vollen Sendeplan! ;) Natürlich hat es Ähnliches schon häufiger gegeben, aber nicht so intensiv: Vierundzwanzig Stunden am Tag, vierzehn Tage am Stück - das ist schon echt heftig! :mrgreen:

Ich sehe dem, was da unter JJ Abrams' Führung auf uns zumommt, mit gemischte Gefühlen entgegen. Natürlich freue ich mich sehr, aber ein Rest Nervosität, bleibt dann doch - sehr viel weniger als bei Star Trek seinerzeit, aber dennoch genug, um zumindest etwas besorgt zu sein.

Wie ich schon oft versucht habe zu erklären, auch mir selbst, haben Star Trek und Star Wars einen völlig unterschiedlichen Status in meinem Leben. Als ich Raumschiff Enterprise zum erstenmal wahrnahm, im Jahre 1977, war ich gerade einmal vier Jahre alt. Ich mochte Captain Kirk, Spock und vor allem Pille auf Anhieb, aber ich verstand nicht so wirklich, was ich da sah. Damals wurde im Fernsehen noch alles angeschaut, was lief, da die Auswahl noch äusserst beschränkt war. Für mich war das Kinderfernsehen natürlich Pflicht und ausserdem alles, was ich sehen durfte. Zum Glück war einerseits mein Vater beruflich bedingt nur selten daheim und noch nie sportinteressiert und andererseits mochte meine Mutter Raumschiff Enterprise - sie stand auf Spock! ;) Folglich war Star Trek das, was ich neben dem Kinderfernsehen am häufigsten schaute. Trotzdem kam bei mir erst echtes Interesse mit dem vierten Kinoabenteuer auf. The Next Generation lehnte ich aus Treue zu den alten Recken sogar gänzlich ab. Das änderte sich erst 1993, aber ich weiss nicht mehr warum, was der Grund, was der Auslöser war. Vielleicht habe ich ganz simpel den Fernseher zur richtigen Zeit eingeschaltet und ihn angelassen. 8-)

Wie ich schon so oft gesagt habe, kann man sich nicht aussuchen, was man mag und was nicht, aber wenn einem etwas wirklich gefällt, dann kann man sich ganz bewusst dazu entscheiden tiefer einzusteigen, um ggf. ein Fan zu werden. Und genau das war bei mir damals der Fall.

Bei Star Wars hingegen ist das bis heute nicht passiert. Es gehört von Anfang an einfach zu meinem Leben. Ich liebe es und stecke hier und da auch mal meinen grosse Zeh ins Fandom, habe eine Menge Merchandise, von Bettwäsche bis zu Figuren und Modellen, aber trotz allem bin ich kein Fan. Ich weiss, das klingt bescheuert und ein Stück weit unglaubwürdig, vor allem, wenn man meine Wohnung sieht, aber es ist so. Es ist einfach nicht das Gleiche, es ist nicht das selbe Gefühl. Ich glaube, es ist wie bei der Liebe. Die gibt es auch in verschiedenen Facetten und Intensitäten. Ohne Star Wars zu leben, wäre schon schlimm, aber ohne Star Trek leben zu müssen, wäre echt beschissen! Man könnte es vielleicht auch mit einem See und dem Meer vergleichen. Während ich den See weitestgehend mit dem Kopf über Wasser geniesse, will ich im Meer die meiste Zeit tauchen, weil es erst unter Wasser seine ganze Schönheit entfaltet und sich mir offenbart.

So, damit genug von Star Trek! ;)

Disney und Lucasfilm haben Grosses vor und wenn ich mir so ansehe, wie gut Disney Marvel getan hat, dann überwiegt die Vorfreude ganz deutlich. :D

Star Wars Rebels ist inzwischen gestartet, aber wie auch schon Star Wars The Clone Wars kann ich mir die Serie, trotz sicherlich übwiegend guter Geschichten einfach nicht antun. Der Ästhet in mir kommt einfach nicht über das furchtbare Charakterdesign hinweg und bei bei Rebels kommt noch erschwerend hinzu, dass die gesamte Serie, wie ein billiges Computerspiel aussieht. Zu schade, aber das funktioniert nicht mit mir. :(

Auf die zukünftige Trilogie mit den Episoden VII, VIII & IX bin ich natürlich schon sehr gespannt, aber bei den Filmen dazwischen und danach bin ich einfach zu unsicher, was uns da erwartet. Einen Film über Obi, mit Ewan McGregor in der Hauptrolle, der vielleicht nochmal auf Darth Maul alias Ray Park trifft, ja, aber Stoff für eine ganze Trilogie, ich weiss nicht. Immerhin ist er als Ben im Exil auf Tatooine, versteckt über Luke wachend. Nu' gut, hier würde zumindest die Besetzung stimmen, aber Han Solo, ein junger Han Solo höchtwahrscheinlich, also gespielt von einem anderen als Harrison Ford? Da wird's schon eng. Und ob ich einen ganzen Film über Boba Fett brauche, bezweifle ich doch ganz stark!
Bild

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1097
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Star Wars

Beitrag von Frank » Sa 18. Okt 2014, 17:30

Star Wars ...

Ich habe "Krieg der Sterne" damals als junger Bengel im Kino gesehen.
Ich war zwar schon Star Trek- und Science-Fiction-Fan, aber natürlich hat mich der Film noch zusätzlich geprägt.
Durch die Musik von John Williams habe ich damals dann auch die Filmmusik für mich entdeckt.

Ich liebe die erste Trilogie, habe die beiden anderen Teile dann natürlich auch im Kino gesehen.
Und ich sehe sie mir auch heute noch in regelmäßigen Abständen an.
Die Romane zum Film habe ich damals natürlich auch gelesen.



Von Episode I und dem ganzen Rest war ich dann allerdings bitter enttäuscht.
Je einmal gesehen, danach nie wieder. Gut stimmt nicht ganz, meine Kinder wollten die Filme mal auf Leih-DVD sehen,
da habe ich sie mir auch nochmal angetan.

Die angesprochenen Serien kenne ich nicht, sie interessieren mich auch nicht.

Wie gesagt, ich liebe die erste Trilogie, würde mich aber niemals als Star Wars-Fan bezeichnen.

Gruß, Frank

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3607
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Wars

Beitrag von Johnny » Sa 18. Okt 2014, 22:33

Oh ja, John Williams ist und bleibt einzigartig, Und die Musik, die er erschafft ist für die Ewigkeit. Er ist eine der ganz wenigen lebenden Legenden.

Die Romane habe ich natürlich auch gelesen, aber irgendwie funktioniert Star Wars auf Papier nicht ganz so gut, da fehlt irgendwie irgendwas. Dieses Phänomen kenne ich sonst so gar nicht.

Diese Serien musst Du auch wirklich nicht kennen, obwohl George Lucas The Clone Wars noch kurz vor seinem Abtritt als canon erklärt hat.

Frank hat geschrieben:Ich liebe die erste Trilogie, habe die beiden anderen Teile dann natürlich auch im Kino gesehen.

Von Episode I und dem ganzen Rest war ich dann allerdings bitter enttäuscht.
Ich kann Dir nicht ganz folgen, Frank.

1977 erschien Der Krieg der Sterne,
1980 Das Imperium schlägt zurück und
1983 Die Rückkehr der Jedi-Ritter.

Daraus wurden 1997 Star Wars Episode IV Eine neue Hoffnung,
Star Wars Episode V Das Imperium schlägt zurück und
Star Wars Episode VI Die Rückkehr der Jedi-Ritter.
Zusammen bilden sie die Original Trilogie.

1999 erschien Star Wars Episode I Die dunkle Bedrohung,
2002 Star Wars Episode II Angriff der Klonkrieger und
2005 Star Wars Episode III Die Rache der Sith.
Zusammen bilden sie die Prequel Trilogie.

Und nun warten wir auf Star Wars Episode VII ???, die im Dezember 2015 die Sequel Trilogie einläuten wird.

Was meinst Du also mit "die beiden anderen Teile" und "dem ganzen Rest"? Und was mich sehr interessieren würde, sind Deine Gedanken zu Disney, JJ, Episode VII und den Zukunftsplänen.
Bild

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1097
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Star Wars

Beitrag von Frank » Mo 20. Okt 2014, 15:27

Trekkie hat geschrieben:
Was meinst Du also mit "die beiden anderen Teile" und "dem ganzen Rest"? Und was mich sehr interessieren würde, sind Deine Gedanken zu Disney, JJ, Episode VII und den Zukunftsplänen.
Gut, das war jetzt etwas unglücklich formuliert. :oops:

"die beiden anderen Teile" = Episode V und VI.
"dem ganzen Rest" = Episode II und III.


Was die Zukunft von Star Wars betrifft?
Ich habe da keinerlei Erwartungen und lasse das ganz entspannt auf mich zukommen.
Die Filme werde ich mir natürlich im Kino ansehen.

Und von Jar Jar Abrams (wie er manchmal von enttäuschten Trekkies genannt wird) kann man halten was man will,
er hat zumindest wieder Leben in die (Star Trek)Bude gebracht.
Gleiches wird bestimmt auch bei SW geschehen.

Gruß, Frank

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3831
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Wars

Beitrag von kevin » Mo 20. Okt 2014, 19:55

Ein Star Wars Thread in einem Star Trek Forum. So soll es sein :bolian1:

Ja die alten, Teile IV, V und VI sind schon was ganz spezielles. Zeitlos. Das finde ich so toll dass ich mit meinem 7 Jährigen Neffen Star Wars IV schauen kann und er ist schlicht hellbegeistert.
Das macht mich richtig stolz und ich weiss er ist auf dem richtigen Weg :rommie:

Was die neuen Star Wars Teile VII, VIII und IX angeht, sie werden bestimmt wahnsinnig gut aussehen und 1a Action bieten aber ob sie die tolle Story fortsetzen können, ich weiss es nicht. Selbst George Lucas hat es mit Teil I, II und der hälfte von Teil III ja ziemlich versemmelt.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3607
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Wars

Beitrag von Johnny » Mo 20. Okt 2014, 20:50

Frank hat geschrieben:"die beiden anderen Teile" = Episode V und VI.
"dem ganzen Rest" = Episode II und III.
Ah, ich verstehe. Danke für die Aufklärung. :)
Frank hat geschrieben:Ich habe da keinerlei Erwartungen und lasse das ganz entspannt auf mich zukommen.
Die Filme werde ich mir natürlich im Kino ansehen.
Mit dieser Einstellung sollte man am besten immer an alles herangehen. Wenn es doch nur immer möglich wäre! 8-)
Frank hat geschrieben:Und von Jar Jar Abrams (wie er manchmal von enttäuschten Trekkies genannt wird) kann man halten was man will, er hat zumindest wieder Leben in die (Star Trek)Bude gebracht.
Gleiches wird bestimmt auch bei SW geschehen.
Nun, soviel ist zumindest sicher! Tun sie das, ja? Hab' ich noch gar nicht mitgekriegt oder schon wieder vergessen.
kevin hat geschrieben:Ein Star Wars Thread in einem Star Trek Forum. So soll es sein :bolian1:
Ja, warum denn auch nicht?! :vulcan1: :mrgreen:
kevin hat geschrieben:Ja die alten, Teile IV, V und VI sind schon was ganz spezielles. Zeitlos. Das finde ich so toll dass ich mit meinem 7 Jährigen Neffen Star Wars IV schauen kann und er ist schlicht hellbegeistert.
Das macht mich richtig stolz und ich weiss er ist auf dem richtigen Weg :rommie:
Toll war, dass das Timing so perfekt war, dass mein Bruder bei den Veröffentlichungen, der Episoden I, II und III exakt genauso alt war, wie ich damals bei den Episoden IV, V und VI und so konnte ich die Lucasche Magie durch seine Augen noch einmal neu erleben. Vermutlich stehe ich auch deshalb Jar Jar Binks und der gesamten Prequeltrilogie weitaus offener gegenüber als die meisten, die heute älter als zwanzig, fünundzwanzig sind. Ausserdem habe ich es irgendwie geschafft beide Trilogien getrennt zu empfinden und nicht als Einheit. Dafür fühlen sie sich einfach zu unterschiedlich an. Einen direkten Vergleich zwischen beiden kann und will ich unter anderem auch deshalb nicht anstellen.
Mein Bruder liebt die Prequeltrilogie, aber zum Fan hat es bei ihm nicht gereicht und für die Originaltrilogie konnte ich ihn leider nie wirklich begeistern. Was dieses Phänomen angeht, bin ich übrigens sehr auf die neuen Filme gespannt, denn die Episoden VII, VIII und IX werden ja für die alten Hasen gemacht und eine neue Generation. Ob sie die Kinder der Neunziger erfolgreich erreichen können, bleibt abzuwarten. Mein Bruder wird sie sich zwar natürlich ansehen, aber es würde mich nicht wundern, wenn es bei "einmal reicht" bleiben würde.

kevin hat geschrieben:Was die neuen Star Wars Teile VII, VIII und IX angeht, sie werden bestimmt wahnsinnig gut aussehen und 1a Action bieten aber ob sie die tolle Story fortsetzen können, ich weiss es nicht.
Ich erwarte mehr oder weniger den gleichen Effekt, wie bei Super 8. Das ist zwar ein eigenständiger Film und keine Fortsetzung, aber im gleichen Stil, wie die grossen Kultfilme der 80er. So ist er zwar durchaus gelungen, aber deutlich von den Originalen zu unterscheiden. Man kann ihn einfach nicht sehen und dann denken oder gar fühlen, er sei einer von ihnen. Er ist eine Hommage und, wie gesagt, eine gelungene.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3831
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Wars

Beitrag von kevin » Mo 20. Okt 2014, 21:04

Super 8 finde ich wirklich super... :vulcan1:
Aber es ist ganz klar Steven Spielberg zu verdanken, ich denke Abrams alleine hätte ihn nicht so klassisch hinbekommen. Wirkt Spielberg vielleicht auch etwas bei StarWars mit?

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3607
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Wars

Beitrag von Johnny » Mo 20. Okt 2014, 21:51

Und das von Dir. :shock: :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3831
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Wars

Beitrag von kevin » Mo 20. Okt 2014, 22:14

Ich weiss ich weiss, ich bin ein Abrams Fanboy aber trotzdem ist er noch Meilenweit von einem Spielberg entfernt.

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1097
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Star Wars

Beitrag von Frank » Di 21. Okt 2014, 02:06

kevin hat geschrieben:Super 8 finde ich wirklich super... :vulcan1:
Aber es ist ganz klar Steven Spielberg zu verdanken, ich denke Abrams alleine hätte ihn nicht so klassisch hinbekommen. Wirkt Spielberg vielleicht auch etwas bei StarWars mit?
Super 8 hat mir auch sehr gut gefallen.
Aber wie du schon sagst; das war mehr Spielberg als Abrams.

Gruß, Frank

Antworten

Zurück zu „Sprich dich aus“