Star Trek: Enterprise - S02E02: Carbon Creek

In diesem Forum gibt es Reviews und Diskussionen zur zweiten Staffel Star Trek: Enterprise (2002-2003)
Antworten
Benutzeravatar
admin
Fleet Admiral
Fleet Admiral
Beiträge: 765
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 23:04
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Star Trek: Enterprise - S02E02: Carbon Creek

Beitrag von admin » Mo 7. Mai 2018, 14:06

Staffel: 2, Episode: 02 (Star Trek: Enterprise 2x02)

Deutsch: Carbon Creek
Original: Carbon Creek
Erstausstrahlung USA: 25. September 2002
Deutschland: 12. September 2003
Autor: Chris Black, Rick Berman, Brannon Braga, Dan O’Shannon
Regisseur: James A. Contner

Inhalt:
Captain Archer, Trip Tucker und T'Pol essen gemeinsam zu Abend. Das Tischgespräch fällt auf den ersten Kontakt mit den Vulkaniern am 04.April 2063. T'Pol kommentiert, dass das erste vulkanische Schiff nicht erst an diesem Tag auf der Erde gelandet sei. Der erste "Kontakt" war bereits 1959, während die UdSSR den ersten künstlichen Satteliten, Sputnik, ins All schoss. Die hatte eine Gruppe vulkanischer Forscher im Orbit angezogen, um Forschungen über die Erde anzustellen. Durch den Ausfall des Antriebs wurde die Forschungsgruppe zur Notlandung auf dem nördlichen Kontinent gezwungen. Das Schiff landete nur sechs km von einer kleinen Gemeinde namens "Carbon Creek" und die Crew kann ohne Hilfe nur sehr kurz überleben...
Quelle: https://startrek.de

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4135
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek: Enterprise - S02E02: Carbon Creek

Beitrag von kevin » Di 3. Jul 2018, 00:10

Endlich komm ich mal wieder dazu eine weitere Folge Star Trek Enterprise zu schauen.

Carbon Creek finde ich eine überaus gelungene Folge. T'Pol erzählt Archer und Trip eine "Geschichte" ihrer zweiten Vormutter die mit ihrem Team auf der Erde abgestürzt ist. Somit wäre Zefram Cochrane zwar weiterhin derjenige der den offiziellen Erstkontakt hergestellt hat, inoffiziell war der Erstkontakt aber schon in den fünfziger Jahren. Vorausgesetzt, diese Geschichte, die T'Pol erzählt, entspricht der Wahrheit.
Ich mag es sehr, die Vulkanier zu beobachten, wie sie sich anpassen müssen. Den einen fällt es dabei wesentlich einfacher als anderen.

In der Geschichte gibt es natürlich Logiklöcher, aber insgesamt wurde hier doch ordentliche Arbeit geleistet.
Der Vulkanier der zurück bleibt heisst Mestral. Zufälligerweise ist der Erfinder des Klettverschluss ein Schweizer namens Georges de Mestral. Georges de Mestral war gemäss Wikipedia ein passionierter Jäger. Vulkan-Mestral hat nach ihrem Absturz angemerkt, man könne das Reh zu Nahrungszwecken Jagen.
Ich liebe solche kleinen Vergleiche :)

Der Soundtrack war typisch Star Trek. Nichst spektakuläres. Er hätte aus praktisch jeder Star Trek Episode stammen können. Aber es passt zur Folge.
Dafür waren die wenigen Effekte doch eher billig. Ich vergesse aber auch immer wieder, dass mittlerweile 16 Jahre vergangen sind. CGI altert nun mal sehr schlecht.
Trotzdem hatte ich grosse Freude an der Folge und vergebe gerne Warp 9.

Antworten

Zurück zu „Star Trek: Enterprise: Staffel 2“