Folge 16 - Allein

In diesem Forum gibt es Reviews und Diskussionen zur ersten Staffel Star Trek: Enterprise (2001-2002)
Antworten
Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4031
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Folge 16 - Allein

Beitrag von kevin » Sa 9. Jul 2016, 00:48

Staffel: 1, Episode: 16 (Star Trek: Enterprise 1x16)

Deutsch: Allein
Original: Shuttlepod One
Erstausstrahlung USA: 13. Februar 2002
Deutschland: 04. Juli 2003
Autor: Rick Berman, Brannon Braga
Regisseur: David Livingston

Inhalt:
Chefingenieur Tucker und Waffenoffizier Reed sind mit einem Shuttle auf einer Routinemission, die sie jedoch vorzeitig abbrechen müssen. Am vereinbarten Treffpunkt warten sie allerdings vergeblich auf die Enterprise und entdecken schließlich die Trümmer des Schiffes auf einem Asteroiden. Die NX-01 ist zerstört und mit ihr jede Hoffnung auf Überleben. Der nächste bewohnte Planet ist Lichtjahre entfernt und der Sauerstoff reicht nur für eine Woche. Deprimiert setzen die beiden Offiziere einen Kurs auf den leeren Raum und bereiten sich auf das Unausweichliche vor.
(Text: episodenguide.de)

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4031
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Folge 16 - Allein

Beitrag von kevin » Sa 9. Jul 2016, 00:57

Da ist sie also, die "Sparfolge" wie sie es bei wohl jeder Serie mal gibt. Meist sind das dann eher dürftige Folgen die nichts wirklich aussagekräftiges zu bieten haben. Hier ist das eigentlich genau so. Storytechnisch passiert so gut wie nüx, dafür dürfen sich Connor Trinneer und Dominic Keating Schauspielerisch mal so richtig austoben und das machen sie hervorragend. Das Zusammenspiel zwischen den beiden gefällt mir richtig gut und auch der Humor stimmt.
Hier bemerkte ich einen riesen Unterschied als ich die Folge in original englisch und in der deutschen Übersetzung geschaut habe. Auf Deutsch kamen diese Emotionen einfach nicht so rüber.

Ein paar sehr nette Effekte gab es natürlich auch noch, dafür wurde Soundtechnisch diesmal nicht viel geboten.

Das hässliche körnige Bild gibt's hier leider auch wieder, aber nur bei eher dunklen Aussenaufnahmen, sobald man die Protagonisten sieht, ist das Bild Butterweich.

Für mich ist diese Folge ein Highlight der Staffel da zwei Schauspieler endlich mal was zeigen dürfen. Allein bekommt von mir Warp 8

Antworten

Zurück zu „Star Trek: Enterprise: Staffel 1“