Unser fünfter Roman - TNG: Dunkler Spiegel

Treffpunkt belesener Geister
Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3795
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Unser fünfter Roman - TNG: Dunkler Spiegel

Beitrag von Johnny » Do 19. Mär 2015, 12:36

Ihr seid mir schon zwei Spassplätzchen! :lol: Naja, Königstein ist mit seinen ca. 17.000 Einwohnern zwar nicht so klein, aber manchen Menschen läuft man halt immer wieder über den Weg und wenn man, so wie ich, von März bis Oktober im Schnitt zweimal pro Woche ins Kurbad geht, dann bleibt es natürlich nicht aus, dass sich dieses Phänomen noch entsprechend verstärkt. Da wird man in so manches Gespräch "verwickelt" und kommt einigen Badegästen mit der Zeit etwas näher. In der Regel sind das Damen und Herren im Rentenalter, die ebenso neugierig wie "fürsorglich" sind. Sie würden mir halt gönnen, wenn ich eine Freundin/Frau und somit aus ihrer Sicht "Besseres" zutun hätte, als zu lesen oder mich mit ihnen zu unterhalten. :)
Bild

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3795
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Unser fünfter Roman - TNG: Dunkler Spiegel

Beitrag von Johnny » Do 16. Apr 2015, 20:20

Frank hat geschrieben:Geändert von Frank am 22.01.15
Unser fünfter Roman ist TNG: Dunkler Spiegel (Diane Duane)

Buchbesprechung am 18.04.2015
Frank hat geschrieben:Ich mache mich in dieser Woche noch etwas rar.
Ich habe zwar noch Urlaub, aber es ist viel im Garten zu tun.
Und das Wetter ist auch nicht das Schlechteste.
Wenn das so ist, dann werfe ich mal in die Runde, dass es mir sehr gelegen kommen würde, unsere Buchbesprechung um eine Woche auf den 26.04.2015 zu verschieben. :oops: :)
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4031
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Unser fünfter Roman - TNG: Dunkler Spiegel

Beitrag von kevin » Fr 17. Apr 2015, 08:31

Das ist kein Problem. Lasst euch ruhig Zeit.
Nächstes Datum also 26.04.215 :bolian1:

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1181
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Unser fünfter Roman - TNG: Dunkler Spiegel

Beitrag von Frank » Fr 17. Apr 2015, 11:41

Johnny, so hatte ich das jetzt aber nicht gemeint. ;)
Ich bin ja auch schon durch.


Ist aber natürlich kein Problem, und wie sagt Captain Picard immer so schön:
"Machen wir es so!" (Oder so ähnlich ...) :bolian1:

Gruß, Frank

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3795
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Unser fünfter Roman - TNG: Dunkler Spiegel

Beitrag von Johnny » Fr 17. Apr 2015, 14:14

Vielen Dank, Ihr beiden. :bolian1:

Übrigens, wenn ich nicht schon völlig verwirrt bin, dann bin ich wieder an der Reihe mit den nächsten Romanvorschlägen. Falls dem so ist, dann würde ich sehr gerne Deep Space Nine einen Besuch abstatten und ganz spontan habe ich da an Star Trek Deep Space Nine Neuer Ärger mit den Tribbles gedacht, sehe mich aber auch gerne noch nach Alternativen um. :)
Bild

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1181
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Unser fünfter Roman - TNG: Dunkler Spiegel

Beitrag von Frank » Mi 22. Apr 2015, 10:16

Johnny hat geschrieben:
...
Übrigens, wenn ich nicht schon völlig verwirrt bin, dann bin ich wieder an der Reihe mit den nächsten Romanvorschlägen. Falls dem so ist, dann würde ich sehr gerne Deep Space Nine einen Besuch abstatten und ganz spontan habe ich da an Star Trek Deep Space Nine Neuer Ärger mit den Tribbles gedacht ...
Ich habe die entsprechende Episode zwar schon mehrmals gesehen, wäre mir aber durchaus recht. ;)

Gruß, Frank

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3795
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Unser fünfter Roman - TNG: Dunkler Spiegel

Beitrag von Johnny » Mi 22. Apr 2015, 20:05

Ich habe die Folge schon seit Jahren nicht mehr gesehen und ein Roman ist ja doch noch mal was anders. Deshalb hielt und halte ich das für eine gute Idee. :bolian1:
Bild

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3795
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Unser fünfter Roman - TNG: Dunkler Spiegel

Beitrag von Johnny » Sa 25. Apr 2015, 14:30

Ich werde heute fertig. Es steht der morgigen Buchbesprechung also nichts mehr im Wege. :D
Johnny hat geschrieben:Falls dem so ist, dann würde ich sehr gerne Deep Space Nine einen Besuch abstatten und ganz spontan habe ich da an Star Trek Deep Space Nine Neuer Ärger mit den Tribbles gedacht, sehe mich aber auch gerne noch nach Alternativen um. :)
So, ich habe drei Alternativen gefunden, von der mir eine ganz besonders gut gefallen hat, die ich aber nicht kenne:

Star Trek Deep Space Nine Der Teufel am Himmel

Und um das Trio komplett zu machen, werfe ich noch meinen liebsten Star Trek Roman in die Runde, den ich auch schon viel zu lange nicht mehr gelesen habe! ;)
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4031
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Unser fünfter Roman - TNG: Dunkler Spiegel

Beitrag von kevin » Sa 25. Apr 2015, 23:55

Ich bin offen. Alle drei Romane klingen super Johnny :bolian1: Such dir einen aus ;)

Bei meiner letzten Ersteigerung von gebrauchten Star Trek Romane war Dunkler Spiegel jetzt auch dabei, und es gefällt ihm sehr in meinem Bücherregal :bolian1:

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4031
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Unser fünfter Roman - TNG: Dunkler Spiegel

Beitrag von kevin » So 26. Apr 2015, 00:14

Voila, es ist 26.04.2015. Ich starte dann mal meine Kritik dazu.

Normalerweise stehe ich nicht so auf diese Spiegeluniversumsfolgen. Das alles immer so böse sein muss ist zwar ein netter Kontrast, ich fand’s aber immer etwas unnötig, teils lächerlich.
Hier wurde ich jedoch eines besseren Belehrt. Dunkler Spiegel bietet eine richtig gute, teils sogar tiefgründige Story.

Als Picard in „seinem“ Quartier ist, sich umsieht und fast alles gleich ist wie in seinem Universum mit kleinen aber heftigen Unterschieden, immer wieder stößt er auf böse/aggressive Unterschiede zu seinem Universum die ihn nachdenklich stimmen. Die Bücher die er durchblättert die teils eine andere schon fast kranke Story mit sich bringen, andere Bücher wie die Bibel die er sich gar nicht getraut durchzublättern… als ihm bewusst wird wie ähnlich beide Universen sind, gab mir das schon zu Denken.
Der Soziologische Aspekt wird hier in den Vordergrund gesetzt und ist wirklich interessant.
Wieviel böses steckt wirklich in uns und steckt dann nicht auch etwas gutes in den anderen Ichs?
Ihre Gesellschaft existiert nur durch Eroberung und Ausdehnung. Wenn das alles erreicht ist und es nichts mehr zu erobern gibt weil die Dimensionen zu andren Welten einfach zu weit entfernt sind, was passiert dann? Wie Spock damals und jetzt auch Picard sagt, wird diese Gesellschaft zerfallen müssen. "Ein Reich, das lediglich auf einer durch Eroberung angetriebenen Expansion basiert, wird über kurz oder lang untergehen". Hatte diese Gesellschaft aus dem Spiegeluniversum überhaupt jemals die Chance aus diesem bösen Kreis zu entkommen?
Wenn man bedenkt, dieses Thema wurde schon in der TOS Serie im Jahr 1967 ! behandelt. Knapp 50 Jahre nach dieser Folge, beschäftigen wir uns in unserer realen Welt immer mehr mit diesem Thema.
Ich muss wieder staunen wie weit Gene Roddenberry und die ganze Truppe damals schon war und was sie uns alles vor Augen führten.

Es gab natürlich auch einige Schmunzler, als Picard z.B. völlig unerwartet anfing innerlich zu singen "hänschen klein ging allein...", ich musste laut auflachen. Oder Picard der sich vor dem Spiegel begutachtet, das „Faltenfreie Spiegeluniversum“, wie haben die das Bloß geschafft? :) Oder Geordi das Schlitzohr, pirscht sich an Eileen ran. Warum passiert mir sowas nie dass mir eine Frau so eindeutige Signale Sendet? :)
Hwiii's spezielle Geschichten..."Halten Sie den Schwanz steif".
Dann natürlich zum Schluss Deannas Nieser der mir einfach wieder ein gutes, erleichtertes Gefühl gab und die Bestätigung dass wir wieder im normalen Universum sind.

Negativ aufgefallen ist mir in diesem Roman wirklich nicht viel. Zwei Sachen vielleicht. Hwiii’s aussehen. Ich konnte mir bis zum Schluss beim besten Willen nicht vorstellen wie dieser Delphin aussieht und wie er sich fortbewegt.
Dann der böse Riker der keine einzige gute Szene bekam. Einzig sein fieses lächeln (das wir bestimmt alle kennen) und seine lüsternen Blicke, mehr ist von ihm nicht übriggeblieben. Das ist echt schade, denn ich hätte da noch etwas erwartet. Wenigstens eine Konfrontation zwischen dem bösen Picard und dem bösen Riker und den Anfang des Zerfalls dieser Gesellschaft.

Alles in allem bin ich überwältigt wie gut dieser Roman ist. Er ist zwar sehr düster, das Licht der Hoffnung verblasst aber nie. Die Story wirkt auch nicht schwerfällig was ich erst erwartete.
Im direkten Vergleich mit den aktuellen ja eher düsteren Star Trek Romane, liegen Welten zwischen den neuen und den alten Büchern. Diese damalige klasse wird aktuell einfach nicht erreicht.

Wegen dem hervorragend rübergebrachten Soziologischen Thema, bekommt Dunkler Spiegel von mir die volle Punktzahl WARP 10, oder eine glatte 1+.

Danke dass dieser Roman ausgesucht wurde.

Antworten

Zurück zu „Der Star Trek Buchclub“