Unser vierter Roman - ST Classic: Das große Raumschiffrennen

Treffpunkt belesener Geister
Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4154
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Unser vierter Roman - ST Classic: Das große Raumschiffre

Beitrag von kevin » Sa 24. Jan 2015, 00:02

Hast recht Johnny, die ging bei mir komplett unter.
Ich würde dem Roman eine etwas bessere Note als 3 geben. Wäre das bei euch dann eine 3- oder 3+. Sorry, ich hab da noch nicht so den durchblick :cardie:

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Unser vierter Roman - ST Classic: Das große Raumschiffre

Beitrag von Johnny » Sa 24. Jan 2015, 00:36

Nur zur Info am Rande: Das war Dein 1701. Beitrag! :bolian1:

Ich gehe davon aus, dass Frank seine Benotung nach dem Deutschen Schulsystem vorgenommen hat und die sieht von gut nach schlecht folgendermaßen aus:

1+ oder 1 mit Sternchen für die kleineren Kinder
1
1-
2+
2
2-
3+
3
3-
4+
4
4-
5+
5
5-
6+
6
6-


Frank hat eine 3- vergeben, ich eine 3 und Du jetzt also eine 3+ - find' ich gut! :bolian1:

Wie sieht denn die Benotung in der Schweiz aus?
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4154
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Unser vierter Roman - ST Classic: Das große Raumschiffre

Beitrag von kevin » Sa 24. Jan 2015, 23:48

WAS für ein Beitrag, mein 1701er :rommie:

Ja dann bekommt er von mir klar eine 3+, und somit sind wir ja alle sehr nah beieinander :bolian1:

In der Schweiz sieht das Schulnotensystem ähnlich aus, aber einfach umgekehrt, also von schlecht nach gut.
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
5.5
6
Ich sollte darauf Hinweisen dass es so zumindest war als ich noch zur Schule ging. Ob mittlerweile + und - auch dabei sind wie bei euch, kann ich nicht sagen. Warum fühle ich mich gerade so alt? :lol:
Bei euch läuft das Notensystem doch nach Punkten ab, oder?

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Unser vierter Roman - ST Classic: Das große Raumschiffre

Beitrag von Johnny » So 25. Jan 2015, 13:06

So pauschal kann man das nicht sagen. Es gibt Arbeiten, die nach Punkten bewertet werden und andere bei denen das nicht der Fall. Zumindest war das bei mir so und auch noch bei meinem Bruder, der dieses Jahr 20 wird. Und die Schulnote kann man ja sowieso nicht nach Punkten vergeben. Das ist alles ein sehr subjektiver Vorgang in Deutschland und dementsprechend extrem von den einzelnen Lehrern abhängig. Fair ist jedenfalls definitiv etwas anderes!

Mir fällt aber auf, dass da jeweils eine halbe Note bei Euch fehlt. Zum besseren Verständnis, die Bedeutung der Noten:

1 = Sehr gut
2 = Gut
3 = Befriedigend
4 = Ausreichend
5 = Mangelhaft
6 = Ungenügend

Plus und Minus geben immer die Tendenz an. Während eine 3- gerade noch befriedigend ist, ist eine 4+ gut ausreichend, also eine 3 mit einer Tendenz zur 4 und eine 4 mit einer Tendenz zur 3 und nicht nur eine Zwischennote. Soll heissen, dass man bei einer 3- aufpassen muss, wenn man sich in Zukunft nicht mehr anstrengt, während man mit einer 4+ angespornt werden soll, das nächste Mal eine 3 zu kriegen - im Prinzip Lob und Tadel. Die 1+ gibt es nur mit einem ordentlichen Bonus über die eigentliche Aufgabe hinaus und die 6- soll das totale Versagen unterstreichen. Auch hier ist es wieder sehr subjektiv, denn während die einen Lehrer nach der Grundschule generell keine 1+ mehr vergeben, sind es eigentlich nur die echten Arschlöcher, die sich mit einer 6 nicht zufrieden geben. Hinzu kommt, dass bei der Errechnung des Notendurchschnitt's Plus und Minus nicht berücksichtig werden. Da gibt's dann ganz schnell mal eine schlechtere Note, meist mit dem Verweis, dass man es ja im nächsten Jahr besser machen kann. Und last but not least gibt es ab der siebten Klasse Lehrer, die ihren Schülern garantieren, dass, wenn sie den Unterricht nicht stören, niemand eine schlechtere Note als eine 4 bekommt. Das passiert in der Regel aber nur bei eher unwichtigeren Nebenfächern, denn das bedeutet schlichtweg, dass Du nur anwesend sein, aber nicht am Unterricht teilnehmen musst, sondern lesen oder spielen oder was auch immer tun kannst, so lange Du niemanden mit Deiner Tätigkeit störst. Die meisten schlafen.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4154
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Unser vierter Roman - ST Classic: Das große Raumschiffre

Beitrag von kevin » Mo 26. Jan 2015, 13:16

Ich muss mal schauen ob ich meine alten Schulunterlagen noch finde, dann könnte ich dir genauer sagen wie es bei uns ist/war. So wie ich es geschrieben habe, habe ich es zumindest noch in Erinnerung. Von + und - weiss ich wirklich nichts oder habe es verdrängt :lol:

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Unser vierter Roman - ST Classic: Das große Raumschiffre

Beitrag von Johnny » Mo 26. Jan 2015, 23:23

Es würde zur Schweiz passen, dass es kein Plus und Minus gibt, und das meine ich wirklich positiv, denn es ist einfacher und fairer.
Bild

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1230
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Unser vierter Roman - ST Classic: Das große Raumschiffre

Beitrag von Frank » Di 27. Jan 2015, 03:12

Johnny hat geschrieben:
...
Ich gehe davon aus, dass Frank seine Benotung nach dem Deutschen Schulsystem vorgenommen hat ...
Ja, hat er. ;)

Das ist jetzt ja irgendwie blöd.
Sollten wir uns da vielleicht auf etwas "neutrales" einigen?

Gruß, Frank

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Unser vierter Roman - ST Classic: Das große Raumschiffre

Beitrag von Johnny » Di 27. Jan 2015, 14:54

Hm, also die Amis haben das gleiche System, wie wir, nur sind es bei denen die Buchstaben A, B, C, D, E und F inkl. Plus und Minus. Das tut sich also nichts.

Für Daumen hoch, Daumen runter und die drei Stufen dazwischen bräuchten wir die entsprechenden Smilies und wir hätten dadurch eine Bewertungsoption weniger, ganz zu schweigen von den fehlenden Plus und Minus.

Farben von Rot nach Grün etc. sind noch schwammiger.

Und die Smilies :D :) :| :( :cry: :shock: zweckzuentfremden find' ich auch nicht ideal, zumal da Missverständnisse vorprogrammiert wären.

Am ehesten wäre ich für ein Punktesystem mit einer Skala von 0 bis 10, wobei 10 das Maximum und 0 das Minimum markieren. Und um es Star Trek mäßig einzufärben, könnten wir es Warp nennen! ;) Demnach bekommt Das große Raumschiffrennen Warp 6 von mir. :D

Oder wir übernehmen die aus Harry Potter bekannten Noten! :lol:
O - Ohnegleichen
E - Erwartungen übertroffen
A - Annehmbar
M - Mies
S - Schrecklich
T - Troll
Zuletzt geändert von Johnny am Mi 28. Jan 2015, 12:52, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1230
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Unser vierter Roman - ST Classic: Das große Raumschiffre

Beitrag von Frank » Mi 28. Jan 2015, 05:20

Dann wäre ich mit Warp 6 dabei.

Gruß, Frank

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4154
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Unser vierter Roman - ST Classic: Das große Raumschiffre

Beitrag von kevin » Mi 28. Jan 2015, 11:47

Oder einfach 1-10 Sterne/Punkte/Logos... da könnte ich noch was in die Smilies einfügen.
Interessant den Warpfaktor dafür zu nehmen, finde ich gut :bolian1: hmm gibts dann Warp10 oder müssen wir wie bei Voyager 9.976 als maximum nehmen? :rommie:

Dann wäre ich bei Das große Raumschiffrennen auch bei Warp 6.

Antworten

Zurück zu „Der Star Trek Buchclub“