Kammerspiel

Hier kommt alles andere rein was mit Star Trek zutun hat.
Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3887
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Kammerspiel

Beitrag von Johnny » Di 2. Feb 2016, 18:33

Du hast nicht zufällig die ein oder andere Slash-Story über die Beiden geschrieben? ;)
Bild

Mr.Picard
Lieutenant Commander
Lieutenant Commander
Beiträge: 120
Registriert: Do 21. Jan 2016, 16:04

Re: Kammerspiel

Beitrag von Mr.Picard » Di 2. Feb 2016, 19:07

Merkt man das so arg? :D

Nein im Ernst ich schreibe zwar durchaus auch mal Picard/Q, aber die beiden sind jetzt nicht mein absolutes Lieblings-Pairing. Ich gebe aber zu, dass mein Einstieg ins Slash-LESEN eine x-rated Picard/Q Story war. Meine roten Ohren sind mir immernoch gut in Erinnerung, genauso wie das dumme Grinsen das ich noch stundenlang hinterher im Gesicht hatte. lol

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3887
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Kammerspiel

Beitrag von Johnny » Mi 3. Feb 2016, 00:12

:mrgreen:
Bild

Mr.Picard
Lieutenant Commander
Lieutenant Commander
Beiträge: 120
Registriert: Do 21. Jan 2016, 16:04

Re: Kammerspiel

Beitrag von Mr.Picard » Mi 3. Feb 2016, 02:42

Ich hab das aber durchaus auch ernst gemeint - Jean-Luc macht es wirklich weniger aus, wenn Q ihm nahekommt als wenn Lwaxana Troi dies tut. Ich glaube er schätzt an Q trotz allem dass dieser ihm immernoch eine Wahl lässt - er kann ja jederzeit aus dessen Reichweite treten (macht es aber aus purer Sturheit so gut wie nie), während Lwaxana ihn regelrecht fest-pinnt und ihm keine Luft mehr lässt. Auch wenn man keine Slash-Brille aufhat, merkt man, dass da ein kleiner Unterschied besteht.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3887
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Kammerspiel

Beitrag von Johnny » Mi 3. Feb 2016, 09:58

Ich habe Dich bzw. Deine Aussage auch vollkommen ernstgenommen. Ob tatsächlich bei beiden eine sexuelle Komponente eine Rolle spielt, kann ich nicht sagen, bei Lwaxana jedoch auf jeden Fall. Das, in Kombination mit der Tatsache, dass sie eine Telepathin ist, macht diese Situationen für einen reservierten Gentleman, wie ihn, fast unerträglich. Ich kann das sehr gut nachvollziehen, vor allem, da Majel die Frau des Chef's war, der zusah. Da muß man wohl nicht viel schauspielern! :mrgreen: ;)
Bild

Mr.Picard
Lieutenant Commander
Lieutenant Commander
Beiträge: 120
Registriert: Do 21. Jan 2016, 16:04

Re: Kammerspiel

Beitrag von Mr.Picard » Mi 3. Feb 2016, 10:40

Also von Qs Seite aus sicherlich (was auch btw beide Schauspieler so sehen, Sir Patrick hat gesagt dass er immer dachte, Q sei schwul - und daraus kann man dann durchaus folgern, dass er die Picard/Q Szenen auch mit GENAU dem Gedanken im Hinterkopf gedreht hat). - Wenn die Serie heute gedreht werden würde, würde man das natürlich wesentlich deutlicher darstellen. - Was Jean-Luc betrifft - ich denke, Q fasziniert ihn wirklich sehr ("to learn more about you is, frankly, provocative"), in vielerlei Hinsicht (ja, auch in sexueller), aber er weiß natürlich, dass Q das absolute Chaos repräsentiert, und da wagt sich nichtmal ein Jean-Luc Picard dran. Das KANN nur im Desaster enden, für alle Seiten. Und womöglich für die gesamte Menschheit, Q übertreibt ja immer gleich und stellt uns vor Gerichte. ;)

Lwaxana... nein, die Gute findet er wirklich überhaupt nicht anziehend. Oder ausziehend. Er findet sie nur nervend. Und wahrscheinlich insgeheim auch "obvious and vulgar", genau wie Ardra. Nur der wirft er es an den Kopf, Lwaxana nicht - sie IST nunmal erstens Trois Mutter und zweitens die Botschafterin von Betazed, da kann man als diplomatischer Captain des Flaggschiffs keinen "intergalactic incident" riskieren.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3887
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Kammerspiel

Beitrag von Johnny » Mi 3. Feb 2016, 14:10

Das wusste ich nicht und wäre, von der Bettszene in Tapestry vielleicht mal abgesehen, auch nie darauf gekommen. Da hammer wieder was gelernt!

Naja, sie gibt sich halt gerne laut und schrill, aber sie hat auch ganz andere, sehr liebenswerte Seiten. Ich denke dabei vor allem, aber nicht nur, an ihre Zeit mit Odo im Turbolift.
Dass Jean-Luc ihr allerdings weniger höflich begegnen würde, wenn sie nicht Deanna's Mutter, Botschafterin und Würdenträgerin wäre, möchte ich doch ganz stark bezweifeln. Das passt nicht zu dem Picard, wie ich ihn kenne!
Bild

Mr.Picard
Lieutenant Commander
Lieutenant Commander
Beiträge: 120
Registriert: Do 21. Jan 2016, 16:04

Re: Kammerspiel

Beitrag von Mr.Picard » Mi 3. Feb 2016, 15:02

Es gibt zwei Bettszenen, nicht vergessen. (Noch eine in "Q-Pid", aber da springt Jean-Luc aus dem Bett, allerdings nicht, weil Q bei ihm ist, sondern weil er ihn verärgert weil er sich in Dinge einmischt, die ihn nichts angehen - eifersüchtiger Q, tz tz.) Aber die Szene in "Tapestry" ist der echte Klassiker. Vor allem, wenn man sie sich als einzelne Szene ansieht, dann merkt man, dass die zwei die junge Dame, mit der Jean-Luc eigentlich die Nacht verbracht hat, gar nicht erwähnen und es klingt so, als wären es Jean-Luc und Q gewesen. DAS nenne ich Clever Writing, direkt an den Zensoren vorbei. ;) (Man beachte auch, wie Jean-Luc erst total geschockt die Decke hochzieht und dann wieder sinken lässt, man sieht richtig wie er denkt "darauf kommt es jetzt auch nicht mehr an, ich liege neben dem omnipotenten Q - wer weiß wobei der mich schon beobachtet hat, er weiß bestimmt sowieso, wie ich ohne Klamotten aussehe", lol.)

https://www.youtube.com/watch?v=G_0dgKgSDgo

Oh, ich mag Lwaxana und Odo total. Ganz klar. Die zwei passen auch viel besser zusammen - Odo ist, auch wenn er auch ein mürrischer Zeitgenosse ist, doch ein anderer Typ als Jean-Luc (er kommandiert kein Schiff und ist kein Starfleet Officer). DS9 gibt Lwaxana wirklich die Chance, auch mal zu zeigen dass sie eigentlich sehr reserviert gefühlvoll sein kann, wenn sie verliebt ist - und nicht immer nur gleich mit der Tür ins Haus fallen muss. (Wobei ich bezweifle, dass sie jemals wirklich verliebt war in Jean-Luc, das scheint mir immer eher so eine Schwärmerei zu sein, die hauptsächlich eher dazu dient, ihn verlegen zu machen.)

Unfreundlich wäre er zu ihr nicht, aber denk daran, wie er Ardra zurechtbiegt, als die ihn zu sehr anmacht. "You know, there's nothing about you that I find tantalizing. On the contrary, I find you obvious - and vulgar." Sehr direkt, sehr auf den Punkt gebracht. Er kann das durchaus, wenn er es für angebracht hält. Natürlich würde er niemals schreien oder beleidigend werden, er würde in der Tat höflich bleiben... aber auch sehr bestimmt. Er würde nicht so aus der Haut fahren wie mit Ardra, aber er würde Lwaxana schon relativ direkt bitten, mit ihren Avancen aufzuhören.

Edit: Ich bin aber jetzt schockiert... dass die Picard/Q Szenen nie aufgefallen sind. Ich meine...

Bild

... eindeutiger gehts ja kaum. ;)

Da muss Jean-Luc auch ganz schockiert nach Will tasten! ;)

Bild

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3887
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Kammerspiel

Beitrag von Johnny » Mi 3. Feb 2016, 15:49

Ich merke schon, es wird wirklich mal wieder Zeit für einen TNG-Marathon! :D Jetzt, wo Du es sagst, erinnere ich mich an diese Szene. Die in Tapestry ist für mich halt sehr viel präsenter, weil das eine meiner absoluten Lieblingsfolgen (ALF) ist, wie Du weisst.

Danke schön für den Ausschnitt! :bolian1:

Ich glaube auch nicht, dass sie jemals ernsthaft in ihn verliebt war, aber sie ist kein Kind von Traurigkeit, Betazed hat nicht nur diesbezüglich eine völlig andere Kultur, und ausserdem genießt sie es viel zu sehr ihn zu necken, wie Du schon sagst.
Meinem Empfinden nach, war das mit Ardra eine völlig andere Situation, die nicht vergleichbar ist mit dem, was da mit Lwaxana immer mal wieder vorgekommen ist. Aber, wie dem auch sei, in dem Punkt, um den es mir geht, sind wir uns vollkommen einig: Jean-Luc Picard ist ein formvollendeter Gentlemen!

Zu Deinem Edit: 1. Ich habe TNG, von einzelnen Folgen mal abgesehen, schon länger nicht mehr gekuckt als Du Trekkie bist.
2. Du darfst nicht vergessen, dass Du diese Szenen mit völlig anderen Augen siehst, hinzu kommt noch Deine Fixierung auf Jean-Luc. Als ich so richtig tief drin in der Serie steckte, hatte ich nur Augen für Deanna Troi.
Wenn ich den eingangs erwähnten Marathon mache, dann wird das eine teilweise völlig andere Erfahrung werden als damals.
Bild

Mr.Picard
Lieutenant Commander
Lieutenant Commander
Beiträge: 120
Registriert: Do 21. Jan 2016, 16:04

Re: Kammerspiel

Beitrag von Mr.Picard » Mi 3. Feb 2016, 16:06

Ich kann den Marathon nur empfehlen. Jetzt wirst du auch eine Slash-Brille tragen, und die Szenen alle bemerken. (Das fängt schon bei Farpoint an, wenn Q ihn unverhohlen die ganze Zeit verführerisch anstarrt.) Wenn du magst, kann ich dir auch mal den Link zu meinem Medium-Blog geben, da nehme ich Jean-Luc und seine Interaktionen mit der holden Männlichkeit bei TNG etwas genauer unter die Lupe.

Hier ist btw das entsprechende Sir Patrick Zitat zu Picard/Q im Bett:
Some people have thought Q was gay.

"I did. Again, I would say this was an impression given you entirely by the quality of the performances rather than by anything that was deliberately placed in the script. [Laughs] John [de Lancie], whose work was brilliant on the show, had a kind of boldness about him, a way of looking at Picard that was provocative. And yes, there was the scene in the bed - although we didn't make that up. That was written, so we've got to commend the writers for that."
Klar, Ardra ist ein anderes Kaliber als Lwaxana - sie ist, im Gegensatz zu Lwaxana, nicht nur forsch, sondern auch ziemlich hinterhältig, und sowas kann Jean-Luc GAR nicht ab. Ich nehme sie nur als Beispiel, weil sie als eine der wenigen, genau wie Lwaxana (und Q) direkt auf ihn zugeht und ihn auch ziemlich direkt anmacht. Das passiert schlicht nicht ganz so oft, weil die meisten Damen und Herren, die ihn attraktiv finden, doch erstmal lieber den (richtigen) vorsichtigeren Weg wählen - deswegen hab ich da nicht so viele, auf die ich zurückgreifen könnte. Er ist aber ein absolut lieber Kerl, das stimmt natürlich. Ich würde ihn niemals so mögen, wie ich das tue, wenn er das nicht wäre. Er ist einfach... Jean-Luc. Und perfekt, eben weil er es nicht ist. Heh.

Kann dich sogar verstehen, dass du nur auf Troi geachtet hast. Ich mag sie auch, wenn ich einen weiblichen Char nennen müsste, für den ich schwärme, dann definitiv Troi (spätestens beim Thema Schokolade wären wir auf derselben Wellenlänge).

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“