Star Trek Online: Erste Eindrücke

In diesem Forum geht es um Star Trek Games. Egal ob auf PC, Konsole, Brettspiel...
Antworten
Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4169
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Star Trek Online: Erste Eindrücke

Beitrag von kevin » Do 14. Jan 2010, 15:10

Hi zusammen

So, endlich ist die Open Beta zu Star Trek Online gestartet.
Ich hatte das Glück und konnte mich sofort einloggen und das Tutorial starten.
Da die Server natürlich sehr ausgelastet waren konnten sich viele Spieler anfangs nichtmal einloggen.

Ich Schreibe einfach mal meine ersten eindrücke zu STO.
Als erstes muss man seinen Charakter erstellen, ich habe noch nie in einem Spiel gesehen dass man so ins Detail gehen kann. Man kann wirklich alles an dem Charakter einstellen, angefangen von der Haarfarbe/länge, über die Körpergrösse/breite, bis zu Hautfarbe und Tattoos. Man hat fast unbegrenzte Möglichkeiten. Das benötigt zwar etwas Zeit aber man erstellt ja auch nicht jeden Tag einen neuen Charakter ;)
Danach ist man schon im Tutorial wo einem erst erklärt wird wie man sich bewegt u.s.w. Wer schon einige online Spiele kennt sollte damit keine Probleme haben.
Die Grafik ist eigentlich recht gut, nur wirkt die Umgebung etwas kühl und starr, man könnte meinen dass Cryptic etwas zuwenig Zeit hatte richtig ins Detail zu gehen.
Die ersten Tutorial Missionen sind sehr gelungen, man lernt so die meisten Funktionen kennen und ist ziemlich bald schon mitten in einem Borg Angriff. Ich hatte schon etwas Gänsehaut als ich das erste mal den Borg gegenüberstand. Natürlich waren sie nicht wirklich gefährlich, wäre ja auch gemein in einer Tutorial ;)

Hat man die ersten Aufgaben erledigt bekommt man endlich sein erstes kleines Schiff.
An die Schiffssteuerung musste ich mich wirklich gewöhnen da man in alle richtungen fliegen kann, man ist also immer in Bewegung, muss die Geschwindigkeit anpassen, dazu noch die Waffen bedienen, Schutzschilde im auge behalten u.s.w. Anfangs etwas viel auf einmal.
Die Grafik der unendlichen Weiten sind wie schon in den Trailern zu sehen wirklich bombastisch. Aber leider wirken die Schiffe eher wie kleine Spielzeugraumschiffchen. Ich hoffe das ändert sich wenn man ein anderes Schiff bekommt.

Die Bodenmissionen sind die online Game Norm. man muss Aufgaben annehmen, Personen befreien, eine anzahl Borg töten, den Borg Computer Manipulieren, man bekommt neue Waffen und Rüstungsgegenstände u.s.w.
Aber auch hier fehlt irgendwie die Atmosphäre.
Zum Gruppenspiel kann ich noch nichts sagen. Das werde ich ein ander mal austesten.

Zum Schluss kann ich sagen dass Star Trek Online lust auf mehr macht. Allerdings hat Cryptic noch einiges zutun.
Ich bin gespannt ob zum Release alles eingedeutscht ist, dazu hoffe ich dass das Spiel etwas mehr Atmosphäre bekommt, das richtige Star Trek flair kam bei mir bis jetzt noch nicht auf.
Die Charaktere allgemein sind wunderbar anzusehen, dafür wirken die Umgebungen etwas kühl und zu rasch erstellt.

Ein Blick ist die beta auf jeden fall wert, man muss aber genug Zeit und Nerven mit sich bringen, denn es ist immernoch eine Beta die fehler enthält ;)

grüsse
kev

Antworten

Zurück zu „Star Trek Games“