Star Trek hilft bei Sport-Challenge

In diesem Forum geht es um die Star Trek Literatur: Romane, Taschenbücher, Comics, eBooks...
dompathug
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 59
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 00:34

Star Trek hilft bei Sport-Challenge

Beitrag von dompathug » Do 16. Apr 2015, 00:18

Ein ungewöhnlicher Threadtitel. Aber wahr. Und dies will ich euch, meine lieben Forumtrekkers, nicht vorenthalten.

Ich arbeite für einen internationalen Grosskonzern in Basel. Glücklicherweise wird mein Departement ziemlich gut und cool geführt, so haben wir neben unserer täglichen Arbeit auch einiges an Spass zusammen. Vor zwei Monaten kam eine externe Firma auf uns zu und bot uns an, mit uns eine mehrmonatige Sportchallenge anzugehen. Wer mitmacht bekommt einen Schrittzähler und das Ziel ist, in festgelegten Teams mehr Schritte zu absolvieren als die Konkurrenten. Die Challenge startete im März und dauert noch eine ganze Weile (mehrere Monate soviel ich weiss). Eine tolle Sache, denn so kommen wir alle wieder in Form. Bei mir hat regelrecht der Sportwahn eingesetzt und ich jogge wieder dreimal die Woche - und an den Tagen, an denen ich nicht jogge, gehe ich abends spazieren. Lange, teilweise sehr lange.

Nun, Spazieren kann schön sein, aber abend nach einem harten Arbeitstag ist es schon mehr ein "Muss" als ein "Wollen". Natürlich habe ich ein iPhone mit viel Musik darauf, aber irgendwie, Spazieren und Musik, das ist mir zu unpassend. Rennen mit Musik ist super, Autofahren mit Musik auch, aber Spazieren mit Musik, geht nicht.

Irgendwie stiess ich schon vor Jahren darauf, dass es Star Trek-Hörbücher gibt. So habe ich mal reingehört in Star Trek: Titan 1 - Eine neue Ära, gelesen von Detlef Bierstedt, dem deutschen Sprecher von Commander Riker. Und ja, das zieh ich mir zur Zeit rein. Der ganze Spass dauert über 11 Stunden, was den Preis von CHF 30.- für das Hörbuch auch wirklich rechtfertigt und Bierstedt gibt echt alles beim sprechen und intonieren aller Charaktere. Und so komm ich doch noch dazu die für mich eigentlich unattraktivste Trek-Buchserie doch noch zu geniessen.

Und ja, die Story gefällt mir sehr gut. More to come. :)

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3999
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek hilft bei Sport-Challenge

Beitrag von Johnny » Do 16. Apr 2015, 12:01

Also, ich bin ein Trekkie und nichts anderes. ;)

Schön, dass Du die Hörbücher für Dich entdeckt hast. :) Ich habe bis jetzt nur das zu Star Trek Into Darkness, gelesen von Sascha Rotermund, der Deutschen Synchronstimme von Khan Noonien Singh.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4244
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek hilft bei Sport-Challenge

Beitrag von kevin » Do 16. Apr 2015, 12:56

Ich finde das erst mal super dass ihr diese Sport-Challenge bestreitet.
Toll dass man auch bei der Arbeit Spass haben kann, dies gibt es leider viel zu selten. Arbeitest du denn schon lange dort?

Schön dass du die Star Trek Hörbücher für dich entdeckt hast. Nur zum spazieren wäre mir dauernd nur Musik auch etwas zu aufdringlich. Ich habe noch nie ein Hörbuch gehört, aber so wie du das machst finde ich es eine super Sache. So läufst du bestimmt mehr/weiter als wenn nur Musik oder gar nichts im Hintergrund wäre, richtig?

dompathug
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 59
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 00:34

Re: Star Trek hilft bei Sport-Challenge

Beitrag von dompathug » Fr 17. Apr 2015, 20:47

Johnny hat geschrieben:Also, ich bin ein Trekkie und nichts anderes. ;)

Schön, dass Du die Hörbücher für Dich entdeckt hast. :) Ich habe bis jetzt nur das zu Star Trek Into Darkness, gelesen von Sascha Rotermund, der Deutschen Synchronstimme von Khan Noonien Singh.
Trekkie, Trekker, grosser Trekkus, ich wurde verstanden :)

Nun, dieses Hörbuch werde ich gerne ignorieren, da ich JJ-Trek zwar unterhaltsam finde, aber das wars dann leider auch :) Aber danke für den Tipp.
kevin hat geschrieben:Ich finde das erst mal super dass ihr diese Sport-Challenge bestreitet.
Toll dass man auch bei der Arbeit Spass haben kann, dies gibt es leider viel zu selten. Arbeitest du denn schon lange dort?

Schön dass du die Star Trek Hörbücher für dich entdeckt hast. Nur zum spazieren wäre mir dauernd nur Musik auch etwas zu aufdringlich. Ich habe noch nie ein Hörbuch gehört, aber so wie du das machst finde ich es eine super Sache. So läufst du bestimmt mehr/weiter als wenn nur Musik oder gar nichts im Hintergrund wäre, richtig?
Ich bin seit 2003 am Arbeiten und so richtig Spass daran habe ich erst jetzt. Ich wechselte erst Anfang des Jahres von einem Pharmariesen in Basel zum anderen und habe die absolut richtige Entscheidung getroffen.

Ich liebe Musik, höre leidenschaftlich gerne Bruce Springsteen oder The Gaslight Anthem, aber zum spazieren kann ichs einfach nicht :) Ich lief soeben 90 Minuten durch den Regen und hörte Rikers deutscher Stimme zu. Ohne würde ich wohl wesentlich weniger laufen - oder zumindest mit viel weniger Vergnügen und Entspannung.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3999
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek hilft bei Sport-Challenge

Beitrag von Johnny » Sa 18. Apr 2015, 23:10

Eigentlich war das gar kein Tipp, auch wenn es mir sehr gut gefällt. ;)

Ich hatte die ersten drei Star Trek Titan Bände, habe sie aber verschenkt, als ich auch beim dritten Anlauf noch immer nicht wirklich rein kam und sich keinerlei Interesse bei mir einstellte. Ausserdem ist Detlef Bierstedt zwar ein feiner Kerl und ich mag seine Stimme recht gerne, aber auf die Dauer könnte ich ihm wohl eher nicht zuhören.
Die drei ??? begleiten mich seit 1979 und somit lausche ich Andreas Fröhlich alias Bob Andrews schon fast mein ganzes Leben. Vor ein paar Jahren habe ich mir das Hörbuch zu Eragon ausgeliehen und abgesehen davon, dass es nicht wirklich meinen Geschmack traf, konnte ich nicht viel länger als eine gute Stunde zuhören, denn Andreas Fröhlich's Stimme machte mich völlig überraschenderweise total aggressiv. Ich habe bis heute keine Ahnung warum dem so war, aber ich musste danach eine ganze Weile auf meine Die drei ??? verzichten, bis es dann endlich wieder ging.
Im Nachhinein als Fehlkauf bezeichnen muss ich leider auch die Harry Potter Hörbücher, gelesen von Felix von Manteuffel. Während ich Rufus Beck stundenlang mein Gehör schenken kann, entnervt mich dessen teilweise recht laute und aggressive Leseweise mit immer wieder den selben Betonungen ohne Ende. Während es tagsüber noch geht, ist es zum Einschlafen vollkommen ungeeignet, denn es fühlt sich so an, als würde sich alle paar Minuten jemand lauthals erkundigen, ob ich denn schon schlafe. Furchtbar, dabei mag ich ihn und seine Stimme auch sehr gerne.
Hörbücher sind wirklich so 'ne Sache, denn sie stehen und fallen mit ihren Vorlesern. Die erste, gekürzte Version der Twilight Saga war einfach grauenhaft. Erst als die Synchronstimme von Bella Swan die Komplettlesung übernahm und es so war, als würde man ihrer Erählung lauschen, konnte ich sie mir zulegen.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4244
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek hilft bei Sport-Challenge

Beitrag von kevin » Sa 18. Apr 2015, 23:20

dompathug hat geschrieben:Ich lief soeben 90 Minuten durch den Regen und hörte Rikers deutscher Stimme zu. Ohne würde ich wohl wesentlich weniger laufen - oder zumindest mit viel weniger Vergnügen und Entspannung.
Wow, und das durch dieses Sauwetter am Freitag...darf ich fragen was für Kopfhörer du hast? Nicht wegen dem Regen aber ganz allgemein. Bei der Bewegung müssen sie ja sehr angenehm zu tragen sein.

dompathug
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 59
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 00:34

Re: Star Trek hilft bei Sport-Challenge

Beitrag von dompathug » Do 23. Apr 2015, 21:19

kevin hat geschrieben:
dompathug hat geschrieben:Ich lief soeben 90 Minuten durch den Regen und hörte Rikers deutscher Stimme zu. Ohne würde ich wohl wesentlich weniger laufen - oder zumindest mit viel weniger Vergnügen und Entspannung.
Wow, und das durch dieses Sauwetter am Freitag...darf ich fragen was für Kopfhörer du hast? Nicht wegen dem Regen aber ganz allgemein. Bei der Bewegung müssen sie ja sehr angenehm zu tragen sein.
Ich mag Regen effektiv mehr als die Sonne :) Du, das sind stinknormale Sony In-Ear-Kopfhörer, die mich mal etwa 29.90 CHF gekostet haben. Wirklich nichts spezielles. Ich würde ja sofort Beats kaufen, aber hab irgendwie Angst diese zu verlieren oder zu killen.

So, seit gestern ist "Die neue Ära" durch. Ein ziemlich guter Start in Rikers neue Abenteuer. Bin jetzt am nächsten Hörbuch "Der rote König" dran.

dompathug
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 59
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 00:34

Re: Star Trek hilft bei Sport-Challenge

Beitrag von dompathug » Sa 23. Mai 2015, 15:06

"Der rote König" war hmm.. okay.. das Ende hats noch irgendwie gerettet. Bin jetzt am dritten Titan-Hörbuch "Die Hunde des Orion", kann aber noch nichts dazu sagen, da erst etwa eine Stunde davon gehört (Laufzeit über 13 Stunden) und ausser Beschreibungen und Crew-Kommunikation nicht viel passiert ist bislang.

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4244
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek hilft bei Sport-Challenge

Beitrag von kevin » Sa 23. Mai 2015, 20:15

Viel Spass wünsche ich dir.
Die "Hunde des Orion" fand ich massiv besser als "Der rote König".
Wer ist eigentlich der Sprecher? Ist das bei jedem Titan Hörbuch die deutsche Stimme von Riker?

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3999
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek hilft bei Sport-Challenge

Beitrag von Johnny » Di 26. Mai 2015, 13:09

Soweit ich weiss, ja.
Bild

Antworten

Zurück zu „Star Trek Literatur“