Wie findet ihr die Star Trek Comics?

In diesem Forum geht es um die Star Trek Literatur: Romane, Taschenbücher, Comics, eBooks...
Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Wie findet ihr die Star Trek Comics?

Beitrag von Johnny » Fr 4. Mai 2018, 18:31

Also, mal abgesehen davon, dass diese Comics von Anfang an Pflicht für mich sind, bin ich etwas verwirrt. Was genau kommt da heraus? Ein Sammelband, der drei Bände enthält, von denen erst einer erschienen und der zweite für den 8. Mai angekündigt ist?
Bild

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1230
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Star Trek Comics?

Beitrag von Frank » Fr 4. Mai 2018, 21:47

Ist bestellt. :)
Johnny hat geschrieben:
Fr 4. Mai 2018, 18:31
Also, mal abgesehen davon, dass diese Comics von Anfang an Pflicht für mich sind, bin ich etwas verwirrt. Was genau kommt da heraus? Ein Sammelband, der drei Bände enthält, von denen erst einer erschienen und der zweite für den 8. Mai angekündigt ist?
Damit ist eigentlich nur gemeint, dass diese Story in den USA als Mehrteiler (= Miniserie) erschienen ist.

Gruß, Frank

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Wie findet ihr die Star Trek Comics?

Beitrag von Johnny » Sa 5. Mai 2018, 09:27

Ja, ich weiß, in den USA waren es sechs Heftchen, die von Panini in Deutschland auf zwei Sammelbände aufgeteilt wurden. Dass es außer den Softcoverausgaben auch noch limitierte Hardcoverausgaben gibt, ist mir leider entgangen, denn ansonsten hätte ich natürlich bei diesen zugeschlagen.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4154
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Star Trek Comics?

Beitrag von kevin » Mo 7. Mai 2018, 16:03

Frank hat geschrieben:
Fr 4. Mai 2018, 21:47
Ist bestellt. :)
Ich habs auch gerade bestellt :mrgreen:

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Wie findet ihr die Star Trek Comics?

Beitrag von Johnny » Mo 7. Mai 2018, 17:21

Und Ihr habt beide auch schon den ersten Band, in der limitierten Hardcoverversion, ja?
Bild

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1230
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Star Trek Comics?

Beitrag von Frank » Di 8. Mai 2018, 02:42

Na klar. ;)

Und den zweiten natürlich auch wieder als HC bestellt.
Ist übrigens einen Euro teurer geworden.

Gruß, Frank

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Wie findet ihr die Star Trek Comics?

Beitrag von Johnny » Di 8. Mai 2018, 08:06

Na, dann passt das ja. :bolian1: Und ich hab's verpasst. :? Naja, so lange es noch die regulären Ausgaben gibt, will ich mich nicht beklagen.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4154
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Star Trek Comics?

Beitrag von kevin » Di 8. Mai 2018, 08:41

Den ersten habe ich verschlafen. Da muss ich mich mit dem Softcover begnügen.

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1230
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Star Trek Comics?

Beitrag von Frank » Do 7. Jun 2018, 23:50

Ich habe mein Hardcover nun auch endlich bekommen.
Laaange hat es gedauert. :roll:

Gelesen habe ich den Band allerdings noch nicht.

Gruß, Frank

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4154
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Star Trek Comics?

Beitrag von kevin » Do 19. Jul 2018, 14:49

Star Trek: Boldly Go, Volume 2 habe ich jetzt endlich fertig gelesen. Die erste Story war so langweilig, dass ich den Comic für längere Zeit beiseite gelegt habe. Dabei klingt der Hauptplot nicht mal sooo schlecht.
Während sich die Föderation und die Romulaner nach dem Borg-Angriff zu Friedensverhandlungen versammeln, wird ein wichtiges Diplomatenmitglied ermordet. Ausgerechnet ein Kadett der Sternenflotte ist der Hauptverdächtige...
Trotz Jaylah war ich wirklich froh, als die Geschichte vorbei war.
Dasselbe mit der zweiten Geschichte rund um Spock und Uhura.
Die nächsten zwei Geschichten waren dann dafür einiges frischer. Besonders die Geschichte um den Teenaxi Kevin. Dieses kleine Schlitzohr macht seinem Namen alle ehre, hat dabei aber leider einige Dinge falsch verstanden:
Spoiler:
Ja, der Stuhl des Captains ist mit das wichtigste auf einem Schiff. Nein, wenn man den Stuhl stiehlt hat man nicht die Macht über das Universum.
Wer kommt nur auf solche Geschichten? :lol:
Bild

Antworten

Zurück zu „Star Trek Literatur“