Star Trek Kinofilme mit Aussage

In diesem Forum wird rund um die Star Trek Kinofilme diskutiert.
Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3882
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek Kinofilme mit Aussage

Beitrag von Johnny » Di 27. Jan 2015, 22:38

Wie relativ Zeit ist, zeigt die Tatsache, dass zwischen Star Trek IV Zurück in die Gegenwart und Star Trek Der erste Kontakt gerade einmal zehn Jahre liegen. Und doch sind es Welten, die die beiden Filme von einander trennen, in jeder Hinsicht. Wenn man dann noch bedenkt, dass Star Trek VIII inzwischen fast zwanzig Jahre alt ist, wird's beinah' schon unheimlich. Ist mir gerade erst aufgefallen, aber momentan treiben mich ständig ähnliche Gedanken um. Zum Beispiel ist mir gestern klar geworden, dass zwischen dem Ende des zweiten Weltkrieg's 1945 und meiner Geburt 1973 weniger Zeit liegt, als zwischen ihr und unserer heutigen Gegenwart. Da stehen sich 28 Jahre und 42 Jahre gegenüber. Das heisst, dass 2001 auf beiden Seiten 28 Jahre waren und wenn ich an 2001 so zurück denke... :?
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4135
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek Kinofilme mit Aussage

Beitrag von kevin » Mi 28. Jan 2015, 17:32

Man Johnny, jetzt fühle selbst ich mich wieder alt :vulcan1:
Den Jahrtausend wechsel habe ich noch gut in Erinnerung und auch das ist ja schon wieder 15 Jahre her.
Filmtechnisch gesehen hat sich seit Star Trek IV und Star Trek VIII aber weit mehr getan als zwischen Star Trek VIII und heute. Klar optisch natürlich schon, besonders dieses ganze 3D und HighDef zeugs (ich liebe es). aber vom reinen Filmtechnischen Aspekt sieht Star Trek VIII immer noch super aus. Man merkt ihm das Alter einfach nicht an. Höchstens das etwas körnige Bild gibt Abzüge.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3882
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek Kinofilme mit Aussage

Beitrag von Johnny » Mi 28. Jan 2015, 21:33

Zumindest was die Filme betrifft hast Du exakt erfasst, um was es mir geht. Wenn wir also nicht selten das Gefühl haben, dass Ereignisse der letzten 16, 17 Jahren erst gestern gewesen seien, dann sind dies keine reinen Hirngespinnste sondern ein Phänomen unserer Zeit. Fazinierend und erschreckend zugleich! Ich glaube nicht, dass Albert Einstein auch noch heute die Relativität der Zeit so simpel erklären würde, wie sein Beispiel mit den beiden Seiten einer geschlossenen Toilettentür.
Bild

Antworten

Zurück zu „Star Trek Kinofilme“