Star Trek XI Kritiken

In diesem Forum wird rund um die Star Trek Kinofilme diskutiert.
Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von Johnny » Fr 7. Mär 2014, 13:00

Mit den Filmen The Dark Knight, The Dark Knight Rises und Man of Steel? Anfreunden? Das Beste, was ich über sie zu sagen im Stande bin ist, dass ich mit ihnen nichts, aber auch rein gar nichts anfangen kann!

Ach, sie mal an, das war mir gar nicht bewusst, als ich es geschrieben habe, aber jetzt erinnere ich mich, dass Du mir das bereits gesagt hattest. Naja, fein, dann passt's ja! Schade nur, dass es auch wieder kein Englisches Pendant dazu gibt.

Schade auch, dass wohl niemand vorhat die Star The Next Generation/Doctor Who Crossover Comics zu veröffentlich, denn die wären für mich ein echter Pflichtkauf.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4154
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von kevin » Fr 7. Mär 2014, 15:46

Das habe ich jetzt nicht erwartet. Batman Begins und The Dark Knight fand ich beides super Filme mit exzellenten Schauspieler. Dieser Düstere DC Gegenpart zum eher heiteren Marvel Universum gefällt mir irgendwie. Mit Dark Knight Rises hat es Christopher Nolan aber etwas übertrieben.
Man of Steel hat mich auch überrascht. Endlich hat man mal was von Krypton gesehen. Die Darbietung der Kampfszenen waren Technisch eine Augenweide, aber natürlich masslos übertrieben. Einen Mix zwischen Superman Returns und Man of Steel wäre mir da lieber gewesen.
Aber nur schon Superman wieder auf der grossen Leinwand zu sehen war ein Highlight für mich.

Das TNG/Dr.Who Crossover würde ich mir auch sofort kaufen. Das kommt bestimmt noch ;)

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von Johnny » Fr 7. Mär 2014, 15:59

Batman Begins findet sich in meiner obigen Auflistung nicht, weil mir der erste Teil ja durchaus gefallen hat. Das war noch Batman - düster, aber gut! Davon hatte ich mehr erwartet... und dann irgendwann das:

Bild

Meinst Du? Na, dann hoffen wir mal! Die Zeichnungen sind zwar auch nicht gerade umwerfend, aber ein solches Crossover muss ich einfach haben.

Da Du Dir ja erst gestern Star Trek in der Steelbook Edition gekönnt hast, wüsste ich gerne, wie Du generell zu Steelbooks stehst.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4154
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von kevin » Fr 7. Mär 2014, 23:51

Also vom Schauspieler her finde ich Henry Cavill der bessere Superman. Der sieht manchmal genau wir Christopher Reeve und Tom Welling aus.
Brandon Routh war zwar auch gut, aber er wirkte halt nicht so übermächtig. Er war dafür "Menschlicher"
Was hältst du davon dass Ben Affleck den neuen Batman spielen soll?

Star Trek (Die neue Zeit) hatte ich ja schon auf normaler Blu-ray aber ich stehe total auf die Steelbooks, schon zu DVD Zeiten habe ich mir oft Steelbooks gekauft. Auch wenn es für die einen reine Geldmacherei ist, ist für mich das Steelbook eine schöne Ergänzung zu meiner normalen Filmsammlung.
Natürlich brauche ich nicht jeden Film als Steelbook, auf Blu-ray habe ich nur eine Handvoll. Independence Day, World Invasion: Battle Los Angeles, Avengers, Into Darkness und jetzt noch, Star Trek (Die neue Zeit) ;)

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von Johnny » Sa 8. Mär 2014, 06:42

Ich nicht, aber ich mache Henry Cavill auch keinen Vorwurf.
Ben Affleck kann ich gut leiden und habe nichts gegen ihn als Batman.
Zusammen mit Gal Gadot ist das eine ordentliche Besetzung, aber meine Erwartungen sind gleich Null.

Ich habe auch ein paar Steelbooks, war aber noch nie sonderlich begeistert von ihnen und habe sie mir eigentlich immer nur dann zugelegt, wenn keine Alternative greifbar war und ich nicht warten wollte. Langsam aber sicher freunde ich mich mit ihnen an und weiss sie inzwischen etwas mehr zu schätzen. Doppelt werde ich mir wegen ihnen jedoch nach wie vor keinen Film kaufen.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4154
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von kevin » Sa 8. Mär 2014, 14:02

Das gute an den Steelbooks ist auch noch dass sie nicht verblassen. DVD oder Blu-ray Cover verblassen mit der Zeit. Aber nur deshalb würde ich mir kein Steelbook kaufen.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von Johnny » Sa 8. Mär 2014, 19:10

kevin hat geschrieben:DVD oder Blu-ray Cover verblassen mit der Zeit.
Also das war bei mir wirklich noch nie der Fall! Scheint bei Dir die Sonne auf Dein Regal?
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4154
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von kevin » So 9. Mär 2014, 01:16

Genau das ist es. Als ich das damals bemerkte war es aber schon zu spät...
Immerhin schaue ich seit diesem Zeitpunkt dass wenigstens die Romane vor Sonneneinstrahlung geschützt sind.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von Johnny » So 9. Mär 2014, 10:45

Tja, dann willkommen im Club! Bei mir waren es allerdings sonnengebleichte Bücher. Ganz besonders "toll" ist es, wenn ein Buchcover auf der Vorderseite betroffen ist, einmal "hübsch" schräg in der Mitte halbiert!
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4154
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von kevin » So 9. Mär 2014, 18:08

Autsch, das schmerzt. Nur gut dass das jetzt mit dem Kindle nicht mehr passieren kann ;)

Antworten

Zurück zu „Star Trek Kinofilme“