Star Trek XI Kritiken

In diesem Forum wird rund um die Star Trek Kinofilme diskutiert.
Benutzeravatar
ebc^BIOHAZARD
Ensign
Ensign
Beiträge: 9
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 22:32
Wohnort: Emmenbrücke

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von ebc^BIOHAZARD » Mo 25. Mai 2009, 23:13

>>>Kommunikationssystem---->Online<<<
>>>Eintreffende Nachricht---->Empfang abgeschlossen<<<
>>>Stelle Nachricht auf Display dar---->abgeschlossen<<<

Hallo zusammen

Als alter Trekkie-Fan, welcher alle Fime und Serien besitzt und geschaut hat, muss ich dann auch mal meinen "Senf" zum neuen Film geben! ;)

Im Grossen und Ganzen kann ich mich meinen Sternenflottenfreunden hier nur anschliessen, der Vorspann hat nicht zuviel versprochen!

+ Die Effekte sind einfach nur geil! Licht-Effekte und Explosionen, sowie die technischen Apparaturen, Raumschiffe und Geräte sind hervorragend gelungen!
+ Die Handlung ist in sich sehr logisch. Die Schauspieler setzen Ihre Charakteren gekonnt ein und verleihen dem Film etwas ganz spezielles.
+Die Regie ist auch super! Da muss man Abraham ein Kränzchen winden. Es gibt praktisch keine Hänger und der Film macht Appetit au mehr und neue Geschichten.

Jedoch gibt es auch ein paar negative Sachen, diese sind aber nicht als allgemeine Kritik zu verstehen sondern spiegeln nur meine Ansichten und meinen Geschmack wieder:

- Der Warp-Flug ist etwas komisch.. Wo sind die Sterne, welche sonst immer an den Fenstern und Raumschiffen vorbeifliegen? Vermisse ich etwas.. :)
- Die "neue, alte" Enterprise ist mit etwas zu modern. Eine detailliertere alte Constitution-Klasse (nicht das Refit) mit mehr Gimmiks hätte wohl etwas mehr Wiedererkennungswert in die ganze Geschichte gebracht.
- Spock und emotionale Wutausbrüche? Als ich die das erste Mal gesehen hab, verstand ich das Universum nicht mehr. Anschliessend musste ich nur noch lachen.. Aber in "Star Trek - Voyager" war Tuvok als Kind ebenfalls sehr emotional, deswegen nicht mal so abwägig. Aber als klar wurde, dass Spock und Uhura zusammen sind.. :D Das wird wohl irgendwann mal zu Streit mit Scotty führen, denn im Film "Star Trek - Am Rande des Universums" reden die beiden auf der Brücke wie ein altes Ehe-Pärchen miteinander.

Ansonsten muss ich aber sagen, dass ich kaum auf den nächsten Film warten kann. Und ich denke, die meisten hier werden mir zustimmen.

Gruss aus dem luzernischen Aussenposten in Emmenbrücke!

Ensign ebc^BIOHAZARD

>>>Nachricht---->beendet<<<
>>>Kommunikationssystem---->Deaktiviert<<<
>>>LCARS(Linux Can Also Run Starships)---->shutdown<<<

Tyrion
Lieutenant Commander
Lieutenant Commander
Beiträge: 119
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 21:22

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von Tyrion » So 15. Jan 2012, 21:15

Ich kann mit dem Film nicht so viel anfangen. Für mich ist es einfach völlig unglaubwürdig, dass Kirk direkt vom Akademiekadett zum Captain des Flagschiffs der Sternenflotte befördert wird.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3865
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von Johnny » Do 6. Mär 2014, 15:47

Ich liebe diesen Film! Heute ist er als Steelbook veröffentlicht worden und hat so ganz nebenbei doch noch einen Deutschen Titel erhalten: Star Trek Die Zukunft hat begonnen! Was haltet ihr davon? Ist es eine Überlegung wert diesen Titel zu übernehmen? Besser als 2009 ist er ja schon!
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4109
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von kevin » Do 6. Mär 2014, 16:05

Tolles Steelbook. Ich glaube ich muss mir das kaufen.
Ach man Trekkie, du bist echt gemein...

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3865
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von Johnny » Do 6. Mär 2014, 16:40

WOOOS? Ach so, weil ich Dir sozusagen ständig neue Wege unter die Nase reibe, die Dein Budget belasten könnten! Tut mir leid, falls es Dich tröstet: Mein Wunschzettel wird derzeit auch täglich länger und länger.

Und, was hälst Du von Die Zukunft hat begonnen?
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4109
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von kevin » Do 6. Mär 2014, 17:51

Genau. Neue Bücher, ein Kindle, jetzt noch das Steelbook, ou und hast du gesehen dass es verschiedene Versionen davon gibt? ;)
Star Trek 11 - Die Zukunft hat begonnen
Star Trek 11 - Die Zukunft hat begonnen - Masterworks Collection
Star Trek 11 - Wie alles begann - Steelbook Edition
aaaarrrgghhhhhhhh :)
Was den Titel angeht, da es mittlerweile schon zwei neue Titel sind, bleibe ich wohl bei Star Trek 2009 :)

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3865
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek XI Titel

Beitrag von Johnny » Do 6. Mär 2014, 19:50

Nein, bis eben hatte ich das nicht, aber da ich meine Blu-ray Disc schon lange habe und mir keinen Film nur wegen einer neuen Hülle zweimal kaufe, kümmert mich das eher weniger.

Es scheint mir, dass Wie alles begann eine reine Erfindung von bol ist, während Die Zukunft hat begonnen vieler Orts zu finden ist. Mich "stört" eher, dass kein Originaltitel, wie The future has begun, existiert.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4109
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von kevin » Do 6. Mär 2014, 22:49

Das stimmt schon. Original findet man so einen Titel nicht. Es sind schlicht kleine Erweiterungen von Paramount oder den vertrieben um das ganze besser auseinander zu halten.
J.J.Abrams Idee den Film schlicht "Star Trek" zu nennen finde ich zwar gut (siehe meine Site ;) ), dann wollte er ja noch dass der Name Star Trek in "Into Darkness" nicht existiert, dies wurde zum Glück doch noch geändert. Vielleicht wollte er ein Wortspiel mit allen drei Titeln machen das er jetzt eh vergessen kann :lol:
Bei Christopher Nolans Batman haben mir die ersten beiden Titel gut gefallen, der dritte gar nicht. Dasselbe bei Man of Steel. Es muss nicht immer "Superman" drauf stehen.
Aber ich finde in Star Trek geht das einfach nicht. Ein schlichtes "Star Trek" ist bei der Menge die es an Star Trek gibt, sehr verwirrend und nummern finde ich einfallslos. Einen Offiziellen Untertitel wäre für mich schon noch eine Bereicherung für "Star Trek 2009" gewesen...ou man, und er sprach wirres Zeugs... :lol:

Ach ja, ich konnte doch nicht widerstehen
k-WP_20140306_003.jpg

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3865
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von Johnny » Fr 7. Mär 2014, 11:59

Genau darum geht es, um das bessere Auseinanderhalten!

Was immer JJ damit bezweckt hat, ich finde es aus o.g. Grund einfach nicht gut, denn es verkompliziert das Ganze unnötig. In Englisch machen vielen den Unterschied, in dem sie ihn einfach Star Trek The Movie nennen, denn der allererste Film hieß ja Star Trek The Motion Picture. Ist 'ne gute Lösung, wie ich finde, nur funktioniert sie halt leider nicht auf Deutsch. Vielleicht sollte man ihn einfach Star Trek XI nennen, und gut!

Ich weiss, es geht Dir gerade nur um die Titel, aber über diese drei Filme des DCCU sage ich nur soviel: Es ist gut, das sie weder Batman noch Superman im Titel tragen, weil sie weder Batman noch Superman sind!

Das ist doch kein wirres Zeug. Ich kann Dir jedenfalls folgen! Ich hätte ihn vermutlich einfach Star Trek Another Time oder so genannt und im Deutschen dann vermutlich Star Trek Eine neue Zeit... oder um mir einen Spass mit den Trekkies zu erlauben und ein bisschen für Verwirrung vorab zu sorgen Star Trek Mirror Universe, Star Trek Spiegeluniversum. Was auch immer, nur halt irgend was und vorzugsweise Gutes, Passendes! Ich bevorzuge jedenfalls Kontinuität und so war es für mich bereits ein Holzweg, die römischen Zahlen aber Star Trek Generations wegzulassen.

Warum solltest Du auch?
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 4109
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Star Trek XI Kritiken

Beitrag von kevin » Fr 7. Mär 2014, 12:10

Trekkie hat geschrieben:Ich weiss, es geht Dir gerade nur um die Titel, aber über diese drei Filme des DCCU sage ich nur soviel: Es ist gut, das sie weder Batman noch Superman im Titel tragen, weil sie weder Batman noch Superman sind!
Konntest dich nicht mit denen anfreunden?
Trekkie hat geschrieben:Ich kann Dir jedenfalls folgen! Ich hätte ihn vermutlich einfach Star Trek Another Time oder so genannt und im Deutschen dann vermutlich Star Trek Eine neue Zeit
Genau so werden ja auch die Comics benannt "Star Trek - Die neue Zeit" :)

Antworten

Zurück zu „Star Trek Kinofilme“