Alles zu Star Trek 4 (Kelvin Timeline)!

In diesem Forum wird rund um die Star Trek Kinofilme diskutiert.
Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3998
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Alles zu Star Trek 4 (Kelvin Timeline)!

Beitrag von kevin » Mi 18. Okt 2017, 16:27

Wie robots-and-dragons.de berichtete, wurde Karl Urban zu einer möglichen Star Trek Fortsetzung befragt:
robots-and-dragons.de hat geschrieben:"Wir würden alle gern noch einen weiteren Star-Trek-Film drehen. Das ist mehr als sicher. Aber sollten wir die Chance dazu nicht bekommen, bin ich sehr froh, dass wir auf hohem Niveau aufgehört haben.

Wir hatten bei den Dreharbeiten zu Star Trek Beyond eine tolle Zeit. Es war eine tolle Erfahrung - und wir sind immer noch sehr traurig über den Umstand, dass es das letzte Mal gewesen ist, dass wir mit Anton [Yelchin] zusammen gedreht haben. Wir sind wie eine Familie - Ohne ihn wird es nicht mehr dasselbe sein."
Was sagt ihr eigentlich zu den Gerüchten um Quentin Tarantino? Anfangs dachte ich "bitte, bitte nicht" aber so langsam gefällt mir der Gedanke. Obwohl ich nicht weiss, wie wohl sich Tarantino im SciFi Genre fühlen würde. Es wäre mal was ganz neues für ihn und er ist ja auch ein Fan.
Es wird bestimmt nie soweit kommen, aber ein nettes Gedankenspiel ist es allemal und es zeigt, dass Star Trek Kinofilme weiterhin ein Thema sind.

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1172
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Alles zu Star Trek 4 (Kelvin Timeline)!

Beitrag von Frank » Mo 23. Okt 2017, 11:16

Tarantino?

Wäre dann auf jeden Fall mal etwas ganz anderes. Von mir aus gerne.

Tatsächlich wäre ich aber schon froh, wenn es überhaupt einen weiteren Film geben würde. ;)

Gruß, Frank

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3998
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Alles zu Star Trek 4 (Kelvin Timeline)!

Beitrag von kevin » Di 5. Dez 2017, 16:26

Und wieder neue Gerüchte rund um Star Trek 14 und Quentin Tarantino:
robots-and-Dragons.de hat geschrieben:Wie Deadline zuerst berichtete, soll Quentin Tarantino mit einem Pitch für den nächsten Star-Trek-Kinofilm auf Produzent J. J. Abrams zugekommen sein. Da diesem die Ideen offenbar gefallen haben, geht die Planung aktuell in Richtung Zusammenstellung eines Autorenteams, das ein Drehbuch entwickeln soll.

Die Gerüchte gehen sogar so weit, dass Tarantino eventuell auch die Regie übernehmen könnte.

Hintergrund
Zuletzt ist es verdächtig still um den vierten Eintrag in die Reboot-Reihe geworden. Star Trek Beyond war nach den erfolgreichen ersten beiden Filmen kommerziell gesehen eine Enttäuschung für Paramount, obwohl der Film inhaltlich zu großen Teilen sehr positiv aufgenommen worden ist.

Erste Gerüchte um eine Beteiligung von Chris Hemsworth in der Rolle von Kirks Vater wurden bisher nicht mehr aufgegriffen und auch die beteiligten Schauspieler äußerten sich zuletzt durch die Bank weg uninformiert – aber immerhin noch interessiert.

Im Hinterkopf sollte man auch behalten, dass Paramounts einst hochgepriesener Deal mit Huahua Media aus China, der ein Viertel der Produktionskosten der Projekte der nächsten Jahre liefern sollte, jüngst überraschend beendet wurde. Dieser Deal hatte auch bei Star Trek Beyond externes Geld in die Kassen gespült.

Was Tarantinos Beteiligung als Regisseur angeht, sollte man zudem seine Aussagen nicht vergessen, sich nach seinem zehnten Film zur Ruhe setzen zu wollen. Die Arbeiten an seinem neunten Film 1969 befinden sich aktuell in der Vorproduktion, im Sommer 2019 soll das Werk in die Kinos kommen. Ob er dann ausgerechnet den vierzehnten Film der Trek-Franchise als Abschluss seiner Karriere als Regisseur machen wird? Es darf zumindest bezweifelt werden.

Sein allgemeines Interesse an Star Trek hat er hingegen schon bei verschiedenen Gelegenheiten artikuliert, wie auch konkret seine Begeisterung für Star Trek: The Next Generation und den ersten Reboot-Film von Abrams.

Da Paramount zurzeit mit neuen Einträgen aus den Terminator- und Transformers-Franchises für Sommer 2019 plant, wäre ein Kinostart aktuell für 2020 am wahrscheinlichsten – vier Jahre nach Star Trek Beyond.
Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass Tarantino seinen Abschlussfilm (wenn es denn wirklich so ist) in einer laufenden Filmreihe machen möchte. Aber es würde mich schon interessieren, wie Star Trek, made by Quentin Tarantino aussehen würde.
Es gibt wohl nur zwei Möglichkeiten, entweder es passt nicht oder es haut alle aus den Socken.

Dann müsste aber Michael Madsen auch mit dabei sein, als grimmiger, aber verdammt cooler Admiral :rommie:

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3998
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Alles zu Star Trek 4 (Kelvin Timeline)!

Beitrag von kevin » Fr 8. Dez 2017, 11:57

Und es geht weiter mit Gerüchte rund um Star Trek 4 und Quentin Tarantino:
robots-and-Dragons.de hat geschrieben:Tarantino macht bei Star Trek 4 offenbar ernst: R-Rating durchgesetzt & potentieller Autor gefunden

Laut einem Bericht von Deadline geht es in Sachen Produktion vom neusten Star-Trek-Kinofilm mit Warp-Geschwindigkeit voran.

So soll Quentin Tarantino bereits viele Stunden mit potentiellen Drehbuchautoren verbracht und aktuell die Auswahl auf wenige Kandidaten begrenzt haben.
Favorit ist dem Vernehmen nach Mark L. Smith, der für die Drehbücher zu The Hole und gemeinsam mit Alejandro González Iñárritu zu The Revenant mit Leonardo di Caprio verantwortlich war.

Weitere Alternativen sind demnach Lindsey Beer (die an vielen zukünftigen Projekten wie Godzilla vs. Kong, Masters of the Universe, Barbarella oder Dungeons and Dragons mitwirkt), Megan Amram (Parks and Recreation) und Drew Pearce (Iron Man 3, Sherlock Holmes 3, Mission Impossible: Rogue Nation).
Smith gilt in dieser Zusammenstellung jedoch eindeutig als Favorit.

Eine zweite neue Information ist, dass Tarantino für den Film ein R-Rating (Teenager unter 17 Jahren dürfen nur in Begleitung Erwachsener ins Kino) verlangt und sowohl bei Paramount als auch bei Produzent J. J. Abrams durchgeboxt haben soll. Bei großen Filmen wird oft darauf geachtet, maximal ein PG-13-Rating zu erhalten, damit man ein möglichst großes Publikum ansprechen kann. Bei Tarantino jedoch haben Filme mit R-Rating Tradition.

Erneut wird in diesem Kontext auch auf die Möglichkeit angespielt, dass Tarantino persönlich die Regie übernehmen könnte.

Quelle: Deadline
Was sagt ihr zu einem R-Rating für einen Star Trek Film?
Wenn die Geschichte gut ist und der Humor nicht zu kurz kommt, darf es von mir aus gerne ein R-Rating sein. Vielleicht wird dann endlich das Budget mal nicht so hoch angelegt.

Benutzeravatar
Johnny
Captain
Captain
Beiträge: 3775
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 11:55
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: Alles zu Star Trek 4 (Kelvin Timeline)!

Beitrag von Johnny » Sa 9. Dez 2017, 11:29

Ich weiß überhaupt nicht, was ich von dem Ganzen halten soll, aber ich lass' mich gerne überraschen.
Bild

Benutzeravatar
kevin
Admiral
Admiral
Beiträge: 3998
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 12:09
Wohnort: Pfyn
Kontaktdaten:

Re: Alles zu Star Trek 4 (Kelvin Timeline)!

Beitrag von kevin » Sa 9. Dez 2017, 12:55

Ich bin nur schon froh, wenn überhaupt was geht mit einem neuem Star Trek Kinofilm.

Benutzeravatar
Frank
Captain
Captain
Beiträge: 1172
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 22:20
Wohnort: Soltau / Niedersachsen / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Alles zu Star Trek 4 (Kelvin Timeline)!

Beitrag von Frank » Di 12. Dez 2017, 10:31

kevin hat geschrieben:
Sa 9. Dez 2017, 12:55
Ich bin nur schon froh, wenn überhaupt was geht mit einem neuem Star Trek Kinofilm.
Sehe ich auch so.
Die gute Nachricht ist, dass es überhaupt Gerüchte gibt. ;)

Gruß, Frank

Antworten

Zurück zu „Star Trek Kinofilme“